Aktualisiert 23.05.2019 13:05

Besondere Mahlzeit

Affen haben Schildkröten zum Fressen gern

Die Bilder, die Forscher in Afrika aufgenommen haben, sind nichts für Zartbesaitete: Sie zeigen, wie sich Schimpansen ein ganz besonderes Mahl zubereiten.

von
fee

Schimpansen fressen Schildkrötenfleisch aus Schildkröten. (Video: Wibbitz/Max-Planck-Gesellschaft/Nadia Balduccio Chimpanzee Project)

Forscher haben in Gabun erstmals freilebende Schimpansen beim Fressen von Schildkröten beobachtet. Die Wissenschaftler dokumentierten, dass die Affen ihre Opfer gegen Baumstämme schlugen, um so die Panzer aufzubrechen und sich von dem Schildkrötenfleisch zu ernähren.

Keine Kostverächter

Die Forscher beobachteten im Loango Nationalpark zehn Schimpansen dabei, wie sie insgesamt einige Dutzend Schildkröten erbeuteten. Dieses Verhalten sei nur in der Trockenzeit beobachtet worden, in der auch andere Lieblingsspeisen wie etwa Früchte reichlich vorhanden seien, schreibt das Team im Journal «Scientific Reports».

Dass Schimpansen verschiedene Tierarten fressen würden, sei bereits bekannt gewesen, aber nicht, dass sie sich auch von Reptilien ernährten, sagte Simone Pika, Kognitionswissenschaftlerin an der Uni Osnabrück.

Reste vom Vortag

Ein erwachsenes Männchen hatte sich nach Beobachtung der Forscher sogar einen Teil seiner Schildkrötenmahlzeit extra fürs Frühstück aufgehoben. Der Schimpanse frass erst eine Hälfte des Fleisches in einem Baum sitzend und klemmte die andere Hälfte in eine Astgabel. Danach wechselte er den Baum zum Schlafen und kehrte am nächsten Morgen zurück, um die Reste seines Abendessens zum Frühstück zu verspeisen.

«Das deutet darauf hin, dass Schimpansen für die Zukunft planen können», sagte Pika. Die Fähigkeit, für einen in der Zukunft liegenden Zustand oder ein Bedürfnis wie etwa Hunger vorauszuplanen, sei bisher meist nur bei Tieren in menschlicher Obhut belegt worden. «Unsere Ergebnisse deuten also darauf hin, dass wir auch nach jahrzehntelanger Forschung noch nicht die volle Komplexität der Intelligenz und Verhaltensflexibilität von Schimpansen erfasst haben.» (fee/sda)

Wissen-Push

Abonnieren Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Sie werden über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhalten Sie Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Wissen-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.