Affoltern ZH: Sechs Verletzte bei Wohnungsbrand

Aktualisiert

Affoltern ZH: Sechs Verletzte bei Wohnungsbrand

Nach einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Zürich-Affoltern sind am Sonntag sechs Personen ins Spital gebracht worden. Es entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.

Der Brand bracht laut Polizeiangaben kurz vor 16 Uhr aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte schlugen meterhohe Flammen aus Wohnung. Die Feuerwehrleute konnten den Brand mit einem Schnellangriff löschen.

Sechs Personen aus den oberen Stockwerken des Gebäudes mussten evakuiert werden, darunter eine Familie aus Serbien. Die Mutter und ihre drei Kinder im Alter zwischen drei und sieben Jahren wurden mit der Drehleiter aus dem zweiten Stock des Hauses gerettet. Ausserdem wurde ein 28-jähriger Portugiese aus dem Haus evakuiert.

Sie alle wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftungen ins Spital gebracht werden. Ein 29-jähriger Serbe verletzte sich bei einem Sprung vom Balkon im ersten Stock.

Der Wohnungsmieter der vom Brand betroffenen Wohnung konnte sich selber retten und kam mit dem Schrecken davon. Die Wohnung brannte vollständig aus. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

(sda)

Deine Meinung