Afghanistan: Mehr als 70 Tote bei Gefechten

Aktualisiert

Afghanistan: Mehr als 70 Tote bei Gefechten

Bei schweren Kämpfen im Süden Afghanistans sind mehr als 70 Menschen bei einem Vorstoss der Sicherheitskräfte gegen Aufständische der radikalislamischen Taliban umgekommen.

Bei den stundenlangen Gefechten im Bezirk Musa Kala in der Provinz Helmand am späten Mittwochabend seien mindestens 13 Polizisten und mutmasslich etwa 40 Rebellen ums Leben gekommen. Zwei Polizisten werden vermisst.

Bei Gefechten in der Nachbarprovinz Kandahar wurden nach Angaben eines kanadischen Armeesprechers 18 Taliban getötet. Beteiligt waren auch kanadische Soldaten. 35 Aufständische seien festgenommen worden.

Bei dem Gefecht standen afghanische und kanadische Soldaten auf der einen und Taliban auf der anderen Seite. Es hatte am Mittwoch begonnen und zog sich bis in die Morgenstunden des Donnerstags hinein. Bei den Kämpfen war am Mittwoch auch eine kanadische Soldatin getötet worden.

(sda)

Deine Meinung