Aktualisiert 27.03.2013 20:51

Kleine Gewinner

Afrika-Schulteam erkickt sich Pokal in FCL-Trikots

Die Kleinen zeigen den Grossen, wie es geht: Ein gambisches Team hat in alten Trikots des FC Luzern einen Pokal gewonnen.

von
Urs Häfliger
Eine Schulmannschaft aus Gambia konnte dank alten, einheitlichen FCL-Trikots an einer lokalen Fussballmeisterschaft teilnehmen.

Eine Schulmannschaft aus Gambia konnte dank alten, einheitlichen FCL-Trikots an einer lokalen Fussballmeisterschaft teilnehmen.

«Wir wollten unsere frühere Ausrüstung für einen guten Zweck spenden», sagt Erwin Bucheli, PR-Manager von Steg-Electronics AG. Der Elektronik-Spezialist verfügte aus der Zeit als Hauptsponsor des FC Luzerns noch über diverse Trikots, Bälle und Caps. Anstatt die nicht mehr benötigte Ausrüstung wegzuwerfen, spendete man das Material an das Jingana Omorto School Projekt in Gambia. Bucheli: «Wir kennen den Initiator des Projekts und wollten ihn dabei unterstützen.»

Die Hilfe war auch notwendig: «Damit die Mannschaft überhaupt an der lokalen Meisterschaft teilnehmen konnte, benötigte sie ein einheitliches Dress für die Meisterschaft», sagt Bucheli. Und die Trikots aus Luzern brachten dem Schülerteam Glück: Es konnte einen Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Bucheli: «Wir bei Steg freuen uns natürlich, dass unsere Leibchen weltweit für Freude und Furore sorgen.»

Auch der FC Luzern freut sich über den Sieg der afrikanischen Schulmannschaft: «Wir finden es natürlich super und freuen uns über die Spendenaktion von Steg Electronics», sagt René Baumann, Sprecher des FCL. Die Luzerner dürfen nun mit einem weiterem Zuwachs der Fangemeinde rechnen: «Nun haben wir auch Anhänger in Afrika», so Baumann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.