Afrika-Schwinger an der Olma
Aktualisiert

Afrika-Schwinger an der Olma

An der diesjährigen Olma treffen am «Schwingen gegen den Hunger» Schwinger aus Guinea-Bissau auf Schwinger aus der Nordostschweiz.

«Wir freuen uns sehr und sind gespannt auf die Kampftechnik der Westafrikaner», so Armin Meier, Präsident des Nordostschweizer Schwingerverbands. In einem ersten Teil stellen die Schweizer und die afrikanischen Schwinger ihre Sportart vor, anschliessend treten sie gegeneinander an.

Der Kampf soll allerdings auf freundschaftlicher Basis und ohne Schiedsrichter stattfinden. «Wir wollen Solidarität durch Schwingen und gegenseitige Achtung demonstrieren», so Meier. Das interkulturelle Schwingen soll den Kampf gegen den Hunger symbolisieren und findet am 16. Oktober im Rahmen des Welternährungstages in der Olma-Arena statt.

kar

Deine Meinung