Aktualisiert

Afrikaner verging sich an 18-Jähriger

Am Samstagmorgen ist in Glattbrugg eine junge Frau vergewaltigt worden.

Die ortsunkundige 18-Jährige sprach am Bahnhof einen 32-jährigen Schwarzafrikaner an und erkundigte sich nach einer Adresse. Dieser führte sie zu seiner Unterkunft, einem Zentrum für abgewiesene Asylbewerber.

Der Mann gab vor, einen Kollegen zu rufen, der besser Deutsch spreche. Die Frau rannte darauf davon. Der Mann verfolgte sie jedoch mit einem Messer und vergewaltigte sie. Er konnte wenig später von der Kantonspolizei Zürich verhaftet werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.