Aktualisiert

Agassis grosser Kampf gegen das Ende

Andre Agassi hat sein Karrierenende um mindestens zwei Tage hinausgeschoben. Die US-Kultfigur setzte sich in der ersten Runde des US Open gegen den Rumänen Andrei Pavel nach 3 Stunden und 31 Minuten mit 6:7 (4:7), 7:6 (10:8), 7:6 (8:6), 6:2 durch. Die Schweizer starteten erfolgreich.

Lange Zeit sah es am Montag danach aus, dass dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten das letzte Tennisstündchen schlagen würde. Der im aktuellen Ranking an 39. Stelle liegende Agassi lag im dritten Satz einer weitgehend hochklassigen Partie gegen den feinen Techniker Pavel (ATP 75) 0:4 zurück, als ihm ein sensationelles Comeback gelang. Der 36-Jährige gewann 13 der letzten 17 Games und durfte weit nach Mitternacht die Ovation von 23 000 fanatischen Fans entgegennehmen.

«Ich will mein Innerstes auf dem Platz zurücklassen und möchte die ganzen zwei Wochen hier bleiben. Dazu fehlen noch sechs Siege», meinte der achtfache Major-Sieger im Platzinterview mit John McEnroe mit scherzhaftem Unterton. Die nächste Hürde wird indes noch höher sein als die erste: Agassi trifft auf den Melbourne- Finalisten Marcos Baghdatis (Zyp/8).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.