Aktualisiert 01.08.2006 21:38

Ahmadinedschad bezichtigt USA der Mittäterschaft im Libanon

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat die USA und Grossbritannien der Mittäterschaft bei der israelischen Militäroffensive gegen die libanesische Hisbollah bezichtigt.

Sie seien für die Opfer unter der Zivilbevölkerung im Libanon mitverantwortlich, sagte Ahmadinedschad am Dienstag in einer Rede im Nordosten Irans. «Die USA und Grossbritannien sind Komplizen bei allen Verbrechen, die von dem zionistischen Besatzungsregime begangen werden», sagte er weiter. Beide Staaten seien nicht geeignet für einen Sitz im Weltsicherheitsrat, und das noch mit Vetorecht. Sie gehörten stattdessen vor Gericht gestellt. Ahmadinedschad forderte ein sofortiges Ende der israelischen Angriffe auf den Libanon und den Austausch in israelischen Gefängnissen einsitzender Libanesen gegen die von der Hisbollah verschleppten zwei israelischen Soldaten. Israel reagierte am 12. Juli mit der Militäroffensive auf die Verschleppung der beiden Soldaten. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.