Aktualisiert

Ahmadinedschad fordert Bush zum Duell

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad will den Atomstreit auf eine neue Ebene bringen. Er hat George W. Bush zu einem TV-Duell aufgefordert.

Ahmadinedschad hat Bush einen gemeinsamen TV-Liveauftritt vorgeschlagen, um gemeinsam weltpolitische Fragen zu diskutieren.

Während der Fernsehdebatte möchte er mit Bush Möglichkeiten erörtern, die aktuell bestehenden Spannungen abzubauen, sagte Ahmadinedschad heute an einer Medienkonferenz in Teheran.

Als Bedingung nannte der iranische Staatschef, diese TV-Debatte dürfe «nicht zensiert werden, vor allem nicht für die US- Öffentlichkeit».

Zu konkreten Themen wie dem Atomkonflikt nahm der iranische Präsident nicht Stellung. Zu Beginn hatte er lediglich kritisiert, dass die USA und Grossbritannien die UNO nutzten, um der Welt ihren Willen aufzuzwingen.

Am Donnerstag läuft die Frist ab, die der UNO-Sicherheitsrat der Führung in Teheran gesetzt hat, um ihr umstrittenes Programm zur Urananreicherung auszusetzen. Andernfalls drohen dem Iran Sanktionen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.