Aktualisiert 04.08.2009 12:09

Pulverfass IranAhmadinedschad will neuen Aussenminister

Irans erzkonservativer Präsident Mahmud Ahmadinedschad will zu Beginn seiner zweiten Amtszeit sein Kabinett umbilden und den Posten des Aussenministers neu besetzen.

Gemäss der staatlichen Nachrichtenagentur Irna soll Amtsinhaber Manucher Mottaki durch einen der derzeitigen Vizepräsidenten, Parwis Dawudi oder Ahmad Mussawi, ersetzt werden.

Ahmadinedschad hatte in der Vergangenheit mehrmals betont, der Iran wolle in den nächsten vier Jahren einen härteren Kurs in der Aussenpolitik einschlagen. Dabei geht es insbesondere um das international umstrittene Atomprogramm.

Ahmadinedschads umstrittener Sieg bei der Wahl vom 12. Juni war am Montag vom obersten Führer des Landes, Ajatollah Ali Chamenei, offiziell bestätigt worden. An diesem Mittwoch wird der Präsident vor dem Parlament vereidigt. Binnen zwei Wochen muss er dann sein neues Kabinett präsentieren.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.