22.07.2014 06:47

Lieber Phil Geld

AHV-Beiträge bei Arbeitsunfähigkeit?

Reto (23) ist nach einem Unfall zu hundert Prozent arbeitsunfähig. Muss er trotzdem AHV-Beiträge bezahlen?

Ob dein Arbeitgeber die AHV-Beiträge vom Lohn abziehen darf oder nicht, hängt davon ab, ob er den Lohn selbst bezahlt, oder ob er von der Unfalltaggeld-Versicherung bezahlt wird.

Ob dein Arbeitgeber die AHV-Beiträge vom Lohn abziehen darf oder nicht, hängt davon ab, ob er den Lohn selbst bezahlt, oder ob er von der Unfalltaggeld-Versicherung bezahlt wird.

Lieber Phil Geld

Ich bin wegen eines Unfalls zu hundert Prozent arbeitsunfähig. Nun habe ich bemerkt, dass mein Arbeitgeber mir die AHV-Beiträge vom Lohn abzieht. Ich war aber der Meinung, dass bei Arbeitsunfähigkeit weder der Arbeitnehmer noch der Arbeitgeber AHV-Beiträge bezahlen muss. Wer hat Recht?

Lieber Reto

Ob dein Arbeitgeber die AHV-Beiträge vom Lohn abziehen darf oder nicht, hängt davon ab, ob er den Lohn selbst bezahlt, oder ob er von der Unfalltaggeld-Versicherung bezahlt wird. Kommt der Arbeitgeber selber für den Krankenlohn auf, ist das ein beitragspflichtiges Einkommen. In diesem Fall macht er den AHV-Abzug zu Recht.

Taggelder wegen Unfall oder Krankheit sind nicht AHV-pflichtig (SVA Zürich). Das Unfallversicherungsrecht richtet sich beim Prämienbezug nach dem AHV-pflichtigen Lohn. Also werden von den Krankentaggeldern auch keine Prämien für die Nichtberufsunfallversicherung abgezogen.

Taggeldversicherungen bezahlen meist nur den gesetzlich vorgeschriebenen Anteil von 80 Prozent des Lohnes. Einige Unternehmen bezahlen ihren Mitarbeitenden die restlichen 20 Prozent freiwillig. Auf diesen 20 Prozent müssen sie die AHV-Abzüge machen.

Wer während längerer Zeit Kranken- oder Unfalltaggeld bezieht, sollte sich bei der AHV-Zweigstelle des Wohnortes melden und eventuell AHV-Beiträge als Nichterwerbstätiger bezahlen. So kann man Beitragslücken verhindern, die im Alter zu Rentenkürzung führen.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

Ihre Frage an Phil Geld

Nutzen auch Sie unseren Ratgeberservice rund ums Geld: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen, Versicherungen und Finanzanlagen. Setzen Sie uns ebenso über Missstände ins Bild und teilen Sie uns mit, was Sie besonders ärgert. Sie können Ihre Frage senden an phil.geld@20minuten.ch oder

dieses Formular verwenden (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf Ihre Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.