Air-France-Maschine setzte zu spät auf
Aktualisiert

Air-France-Maschine setzte zu spät auf

Die verunglückte Air-France-Maschine hat nach Erkenntnissen der Ermittler in Toronto zu spät auf die Landebahn aufgesetzt.

Noch sei jedoch nicht geklärt, ob dieser Fehler zusammen mit dem Gewitter zu der Bruchlandung geführt habe, erklärten die Ermittler der kanadischen Verkehrsbehörde am Freitag in einer Pressekonferenz. Der Airbus A340 war am Dienstag über die Landebahn hinausgeschossen und in ein Waldstück gerast. Obwohl die Maschine auseinander brach und in Flammen aufging, konnten sich alle 309 Insassen retten. (dapd)

Deine Meinung