Lauter Knall: Air-France-Maschine wird fast Flügel abgerissen
Aktualisiert

Lauter KnallAir-France-Maschine wird fast Flügel abgerissen

Schrecken für Passagiere eines Inlandflugs in Frankreich: In der Kabine knallte es laut. Doch was sich nach der Landung zeigte, hatte niemand erwartet.

von
oli
1 / 3
Flug A5235 war unterwegs von Paris nach Aurillac.

Flug A5235 war unterwegs von Paris nach Aurillac.

kein Anbieter/Flightradar 24
In der Kabine knallte es heftig. Der Pilot dachte, eine Gans erwischt zu haben.

In der Kabine knallte es heftig. Der Pilot dachte, eine Gans erwischt zu haben.

kein Anbieter/Facebook
Dieses Bild zeigte sich den Passagieren nach dem Aussteigen.

Dieses Bild zeigte sich den Passagieren nach dem Aussteigen.

kein Anbieter/Facebook

Auf einem Inlandflug der Air France hörten Passagiere einen lauten Knall. Der Pilot dachte, er habe entweder einen Eisblock erwischt oder eine Gans. Denn derzeit befinden sich viele Zugvögel in der Region.

Flug A5235 war auf dem Weg von Paris nach Aurillac. Das Flugzeug war schon auf dem Landeanflug auf den Flughafen der rund 200 Kilometer südwestlich von Lyon gelegenen Stadt, als es in der Kabine laut knallte.

Nach der Landung sahen die Crew und die 48 Passagiere, welches Glück sie hatten: Das Flugzeug des Typs ATR 42-500 erlitt einen schweren Schaden. Die Verbindung an der Verkleidung zwischen Rumpf und Flügel war aufgerissen.

Ein Rückflug von Aurillac nach Paris wurde abgesagt. Die Maschine hebt so schnell nicht wieder ab.

Deine Meinung