Air One plant eigenes Angebot für Alitalia

Aktualisiert

Air One plant eigenes Angebot für Alitalia

Die zweitgrösste italienische Fluggesellschaft Air One plant im Bieterstreit um die marode Airline Alitalia ein eigenes Angebot.

Die Fluglinie werde «in Kürze» und gemeinsam mit einigen italienischen Unternehmern eine verbindliche Offerte vorlegen, zitierte die Zeitung «Il Messaggero» am Montag Air-One-Chef Carlo Toto.

Alitalia ist derzeit in Exklusivverhandlungen mit Air France/KLM über eine Übernahme. Die italienische Regierung will mindestens 39,9 Prozent ihres 49,9-prozentigen Anteils an Alitalia verkaufen.

Air One erhob vor Gericht Einsprache

In der vergangenen Woche hatte die Alitalia-Spitze erklärt, die Airline brauche zum Überleben dringend eine Kapitalaufstockung von etwa 750 Mio. Euro.

Air One hatte am Donnerstag vor einem Verwaltungsgericht Einspruch gegen die Alitalia-Exklusivverhandlungen mit Air France/KLM eingelegt. Auch die Regierungskrise in Rom bremst momentan die Verkaufsverhandlungen.

(sda)

Deine Meinung