Airbus-Chef: Gallois folgt auf Streiff
Aktualisiert

Airbus-Chef: Gallois folgt auf Streiff

Der französische Co-Chef von EADS, Louis Gallois, wird französischen Rundfunkberichten zufolge Nachfolger von Christian Streiff als Airbus-Chef.

Die Sender LCI und France Info berichteten am Montag, die EADS-Spitze habe den Rücktritt Streiffs am Wochenende akzeptiert und sich bereits auf den Nachfolger geeinigt. EADS-Sprecher Michael Hauger bestätigte die Meldung zunächst nicht. Man kommentiere die Gerüchte nicht weiter, sagte er auf Nachfrage.

Eine Airbus-Sprecherin hatte zuvor erklärt, Streiff sei nach wie vor im Unternehmen. Berichten zufolge wollte Streiff das Unternehmen verlassen, weil er sein in der vergangenen Woche vorgestelltes Sanierungsprogramm nicht durchsetzen konnte.

Airbus steckt in einer tiefen Krise, weil der Superjumbo A380 zwei Jahre später als angekündigt fertig wird. Um die Verluste von 4,8 Milliarden Euro bis 2010 aufzufangen, wollte Streiff den Flugzeugbauer umbauen. Die Umstrukturierung hätte eine Verlagerung der A380-Fertigung von Hamburg nach Toulouse bedeuten können. In Deutschland regte sich dagegen massiver Widerstand. (dapd)

Deine Meinung