Aktualisiert

Vierte Frau gratisAirline belohnt fleissige Polygamisten

Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat kürzlich eine vierte Frau geheiratet. Für eine lokale Fluggesellschaft Grund genug, sämtlichen vierten Frauen einen Freiflug zu offerieren.

von
rme
Mit dieser Anzeige wirbt die Airline. Auf den Sitzen sind Jacob Zuma (Mitte) und seine vier Ehefrauen auszumachen. (Bild: kulula.com)

Mit dieser Anzeige wirbt die Airline. Auf den Sitzen sind Jacob Zuma (Mitte) und seine vier Ehefrauen auszumachen. (Bild: kulula.com)

Die Billigfluggesellschaft Kulula wirbt mit dem Privatleben des Staatspräsidenten. Nachdem sich Polygamist Jacob Zuma (70) am Wochenende eine vierte Gattin zugelegt hat, macht Kulula augenzwinkernd eine Kampagne daraus.

«Die vierte Frau fliegt gratis!», lässt die Airline ihre Kunden wissen. Das Angebot gilt indes bloss bis Ende April und nur auf Flügen von Johannesburg nach Kapstadt. Weiter schreibt die Fluggesellschaft, ihr Vorgehen sei «inspiriert von VIP-Kunden». Ein klarer Bezug auf Zuma.

Witzige Kampagnen

Es ist nicht das erste Mal, dass Kulula mit einer witzigen Kampagne auf sich aufmerksam macht. 2010 anlässlich der Fussball-WM in Südafrika reichte die Fifa eine Klage wegen unlauteren Wettbewerbs ein. Der Weltverband bezichtigte Kulula, einen unerlaubten Bezug zum Turnier hergestellt zu haben. Die Gesellschaft hatte sich als «Inoffizielle Fluglinie der Sie-Wissen-Schon-Was» angepriesen.

In der Folge setzte Kulula noch einen drauf und versprach, ihre Flüge seien für alle günstig und für Fifa-Präsident Sepp Blatter gar gratis. Ein Hundebesitzer taufte seinen Vierbeiner entsprechend um und liess ihn kostenlos mitfliegen – was die Airline wiederum erneut zu einem Werbecoup nutzte. Es sei jetzt offiziell, dass Sepp Blatter mit Kulula fliege, teilte das Unternehmen mit und machte den Hund umgehend zu seinem Maskottchen.

Deine Meinung