Helvetic Airways: Airline zählt ihr ganzes Material – sogar die Flugis
Publiziert

Helvetic AirwaysAirline zählt ihr ganzes Material – sogar die Flugis

Im Hangar haben Fremde normalerweise nichts zu suchen. Helvetic Airways hat eine Ausnahme gemacht und 20-Minuten-Redaktor Jan bei der grossen Inventur mitzählen lassen.

von
sas

(Video: Jan Dino Kellenberger)

Heute wird gezählt: jede Schraube, jede Leuchtweste, jede Kaffeemaschine. Einmal im Jahr macht Helvetic Airways Inventur. So sieht es das Gesetz für alle Firmen vor, denn jedes Teil hat einen Wert – und den braucht es für die Buchhaltung. Unter dem Strich kommt da ein Wert von gegen 10 Millionen Franken zusammen.

Was Jan bei der grossen Zählaktion im Helvetic-Hangar in Zürich erlebt hat, sehen Sie im Video oben.

Seit 2011 betreibt die Airline eine eigene Wartungshalle und Technikabteilung. Hauptvorteil: Die meisten Ersatzteile sind sofort verfügbar. 70 Techniker arbeiten im Hangar im Schichtbetrieb. Am Tag ist es eher ruhig, weil die Flugzeuge im Einsatz sind, in der Nacht hingegen herrscht Hochbetrieb.

Helvetic besitzt zurzeit 12 Flugzeuge, 5 Fokker 100 und 7 Embraer E190.

Deine Meinung