Airlines: In Belgien verboten in den Niederlande erlaubt

Aktualisiert

Airlines: In Belgien verboten in den Niederlande erlaubt

Die Entscheidung Belgiens, mehreren internationalen Fluggesellschaften aus Sicherheitsgründen ein Flugverbot zu erteilen, ist in den Niederlanden auf Unverständnis gestossen.

Drei Airlines auf der belgischen Schwarzen Liste dürfen auch weiterhin in den Niederlanden landen und starten, wie das Verkehrsministerium am Dienstag mitteilte. «Wir haben keinen Grund gefunden, warum wir Air Memphis (aus Ägypten), Cargo Freighters (aus Ruanda) und Air Limited (aus Ghana) ein Flugverbot erteilten sollten», sagte Ministeriumssprecher Willard Elisson.

Die Maschinen würden jeweils von niederländischen Experten kontrolliert. Man werde in Belgien nach den Gründen für die Verbote fragen, sagte Elisson. Insgesamt hatte die Brüsseler Regierung am Montag neun Airlines auf eine Schwarze Liste gesetzt, Frankreich hatte eine ähnliche Liste mit fünf Gesellschaften veröffentlicht. Von diesen fliegt jedoch keine die Niederlande an.

Mit ihren Listen wollen die Regierungen die Flugsicherheit erhöhen, nachdem es in den vergangenen Wochen zu einer Serie von Abstürzen und Bruchlandungen gekommen war. Ähnlich wie Deutschland befürwortet die Regierung der Niederlande eine einheitliche EU-Liste. Am 8. September wollen die EU-Mitgliedstaaten mit Beratungen darüber beginnen. (dapd)

Deine Meinung