Eishockey: Aktienkapital-Erhöhung beim EV Zug
Aktualisiert

EishockeyAktienkapital-Erhöhung beim EV Zug

Der EV Zug plant sein Aktienkapital um zwei Millionen Franken zu erhöhen. Dazu braucht es nur noch die Zustimmung der Generalversammlung vom 23. Oktober.

Es ist vorgesehen, dass Verwaltungsrats-Vizepräsident Hans-Peter Strebel die Aktien zeichnet und damit zum Mehrheitsaktionär wird. Strebel plant zudem, eine weitere Million in eine zukünftige Stiftung einzuzahlen. Das Geld soll als Startkapital dienen, um in der Innerschweiz eine neue Akademie für den Nachwuchs auf die Beine zu stellen. (si)

Deine Meinung