Erste drei Quartale: Aktienmärkte drücken Gewinn von Allianz Suisse
Aktualisiert

Erste drei QuartaleAktienmärkte drücken Gewinn von Allianz Suisse

Die Allianz Suisse hat in den ersten neun Monaten 2008 wegen der Einbrüche an den Aktienmärkten einen Rückgang des Reingewinns um einen Viertel auf 116 Millionen Franken hinnehmen müssen.

Die Versicherungsgruppe verzeichnete in dieser Periode aber sowohl im Leben- wie im Nichtlebengeschäft einen Prämienanstieg über dem Marktdurchschnitt, wie sie am Montag bekanntgab. In der Schaden- und Unfallversicherung wurden die Bruttoprämieneinnahmen um 2,1 Prozent auf 1,645 Milliarden Franken erhöht.

Wachstumstreiber waren das Motorfahrzeuggeschäft, die Sachversicherungen und die Haftpflichtversicherungen. Die Schaden-Kosten-Quote - die sogenannte Combined Ratio - verbesserte sich auf 93,1 Prozent, verglichen mit 95,2 Prozent im Vorjahr. Das Kapitalanlageergebnis brach in den ersten neun Monaten im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 45,4 Prozent auf 89 Millionen Franken ein. Wegen der Entwicklung an den Aktienmärkten stieg der Abschreibungsbedarf um 23 Millionen Franken. Das operative Ergebnis lag bei 156 Millionen Franken, verglichen mit 144 Millionen Franken im Vorjahr. (dapd)

Deine Meinung