Aktionstage für «Wahre Werte»

Aktualisiert

Aktionstage für «Wahre Werte»

Mit gesamtschweizerischen Aktionstagen soll die Bevölkerung am Freitag und Samstag zum verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen und Abfällen sensibilisiert werden.

Geplant sind Aktionen in 100 Ortschaften und Betrieben.

Der Rohstoff- und Energieverbrauch sowie die Abfallmenge seien in der Schweiz, aber auch weltweit unbefriedigend hoch, schreibt die Vereinigung Praktischer Umweltschutz Schweiz (Pusch) in einem Communiqué vom Dienstag.

Jedes Jahr fallen in der Schweiz 1,6 Mio. Tonnen Altpapier und Karton, 1,3 Mio. Tonnen Grüngut, 11,1 Mio. Tonnen Bauabfälle, 315 000 Tonnen Glas und 82 000 Tonnen Elektroschrott an. Ein weiteres Problem ist gemäss «Pusch» das so genannte Littering, das achtlose Wegwerfen von Abfällen.

Im Rahmen der Aktionstage führen Städte, Gemeinden, lokale Organisationen, Schulen und Betriebe unter dem Motto «Wahre Werte» Aktionen durch. Der Bevölkerung soll vor Augen geführt werden, welche Werte in Ressourcen, Produkten und Abfällen stecken.

Konkret sind Führungen durch Kehrichtverbrennungsanlagen, Clean- Up-Days, Bring- und Holtage, Recyclingparcours, Besuche bei Altstoffhändlern oder in Gärwerken sowie abfallarme Feste geplant. Das Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL) unterstützt die Aktionstage. (sda)

Deine Meinung