Extinction Rebellion - Aktivisten kleben sich ans Bundeshaus – Behörden leiten Untersuchung ein
Publiziert

Extinction RebellionAktivisten kleben sich ans Bundeshaus – Behörden leiten Untersuchung ein

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern macht ernst und eröffnet eine Untersuchung gegen die Personen, welche sich aus Protest mit Sekundenleim ans Bundeshaus hefteten.

von
Christian Holzer

Aktivistinnen und Aktivisten von Extinction Rebellion klebten sich am 22. Juni ans Bundeshaus.

20min/Simon Glauser

Darum gehts

  • Aktivistinnen und Aktivisten von Extinction Rebellion klebten sich am 22. Juni ans Bundeshaus.

  • Fünf Personen wurden abgeführt und müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

  • Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Den Mitgliedern der Aktivistengruppe Extinction Rebellion droht Ungemach. Wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern gegenüber 20 Minuten bekannt gibt, wurde eine Untersuchung gegen die Teilnehmenden einer Protestaktion eingeleitet. Sie hatten ihre Hände Ende Juni mit Sekundenkleber am Bundeshaus festgemacht. «Gegen sämtliche Personen wurde eine Untersuchung eröffnet wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Hinderung einer Amtshandlung sowie Ungehorsam gegen eine amtliche Verfügung», sagt Christof Scheurer, Informationsbeauftragter der Generalstaatsanwaltschaft des Kantons Bern. Gegen die für die Organisation der Aktion zuständige Person wurde einzig eine Untersuchung wegen Widerhandlung gegen das städtische Kundgebungsreglement eröffnet.

Mit der Aktion vom 22. Juni wollten rund fünf Personen den Bundesrat auffordern, «die Wahrheit» über den Zustand des Klimas und der Ökologie zu sagen. Wie die Organisation in einer Medienmitteilung bekannt gegeben hatte, ging es auch darum, ein Eingreifen der Polizei zu provozieren: «Damit wollen die Rebellen zeigen, dass sie ganz normale Menschen sind, die friedlich und respektvoll handeln, aber bereit sind, ihren Körper aufs Spiel zu setzen, um die Gesellschaft von der Klippe wegzulenken, auf die sie zusteuert», hiess es im Communiqué. Die Aktion sei ein «Vorgeschmack» auf die Rebellion, die Zürich im Oktober erwarte. Etwas mehr als zwei Stunden nach Beginn der Aktion, gelang es Rettungssanitäterinnen und -sanitätern, den Aktions-Teilnehmenden die Hände vom Gebäude zu lösen.

1 / 12
Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten von Extinction Rebellion haben sich am 22. Juni mit Leim an den Westflügel des Bundeshauses angeklebt.

Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten von Extinction Rebellion haben sich am 22. Juni mit Leim an den Westflügel des Bundeshauses angeklebt.

20min/Simon Glauser
Es ging darum, ein Eingreifen der Polizei zu provozieren.

Es ging darum, ein Eingreifen der Polizei zu provozieren.

20min/Simon Glauser
Das schrieb die Organisation in einer Medienmitteilung.

Das schrieb die Organisation in einer Medienmitteilung.

20min/Simon Glauser

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

23 Kommentare