Aktualisiert 25.01.2019 08:33

St. Gallen

Aktivisten verabschieden sich von Schlachttieren

Vor dem Gelände eines Schlachthauses verabschiedeten sich am Freitagmorgen Tieraktivisten mit einem Transparent von den angelieferten Schlachttieren.

von
jeb

Video: zVg

Am Freitagmorgen verabschiedeten sich rund 20 Aktivisten vor dem Gelände des Schlachtbetriebes St. Gallen von den Schlachttieren, die an diesem Morgen angeliefert wurden. Die Aktion fand zum ersten Mal statt, soll aber laut Organisatoren künftig regelmässig stattfinden. In Zürich, Basel und Sursee würden solche Mahnwachen schon seit zwei Jahren stattfinden.

Nebst dem Abschiednehmen gehe es darum, das Ganze zu dokumentieren und das Unrecht in die Welt hinauszutragen. Die Gruppierung St. Gallen Animal Save stehe für einen friedlichen und respektvollen Umgang mit Tieren.

«Die Demonstrantinnen und Demonstranten standen ausdrücklich für die Tiere da und keinesfalls gegen die Fahrer der Tiertransporter oder gegen die Betriebsmitarbeitenden», teilten die Aktivisten am Freitagmorgen in einem Communiqué mit. Die Kundgebung sei friedlich verlaufen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.