Al Kaida beruft Stellvertreter für Sarkawi
Aktualisiert

Al Kaida beruft Stellvertreter für Sarkawi

Die Gruppe Al Kaida im Irak hat laut einer Erklärung auf einer islamistischen Website einen Stellvertreter für ihren verletzten Führer Abu Mussab al Sarkawi ernannt.

Abu Hafs al Kurani solle die Führung der Gruppe übernehmen, bis Sarkawi in den Irak zurückkehre, heisst es in der am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung. Am Vortag war im Internet eine Erklärung erschienen, derzufolge Al Sarkawi in ein Nachbarland des Iraks geflohen ist. Er werde von zwei arabischen Ärzten begleitet, die ihn wegen Schussverletzungen an der Lunge behandelten.

Die Authentizität der beiden Erklärungen konnte nicht bestätigt werden. Die Erklärung vom Mittwoch wurde von Lesern als nicht von Al Kaida autorisiert angegriffen. Der Autor der Mitteilung, der sich Al Chalidi nennt, berief sich auf «Brüder, die den Heiligen Kriegern im Irak nahestehen und mit ihnen in Kontakt stehen».

Sarkawis Verletzung war erstmals am Dienstag in einer Erklärung bekannt gegeben worden, die unter dem Namen des Medienverantwortlichen der Al Kaida im Irak, Abu Majsarah al Iraki, im Internet erschien. Darin wurde aber nicht erklärt, wie und wann der jordanische Extremistenführer verletzt wurde. Sarkawi hat sich zu zahlreichen Angriffen auf irakische Zivilpersonen und Sicherheitskräfte, zu Entführungen und Enthauptungen von Ausländern bekannt. Für seine Ergreifung ist eine Belohnung von 25 Millionen Dollar (20 Millionen Euro) ausgesetzt.

Die irakische Regierung teilte am Mittwoch mit, Soldaten hätten an einem Kontrollposten in der Provinz Niniveh einen Berater Sarkawis getötet. Sabhan Ahmad Ramadan, auch unter dem Namen Agha Abu Saad bekannt, sei ein enger Mitarbeiter von Abu Talha gewesen, dem Regionalleiter der Al Kaida in Mossul. (dapd)

Deine Meinung