Aktualisiert 11.01.2010 07:30

Entführung

Al Kaida will Geiseln tauschen

Der nordafrikanische Ableger des Terrornetzwerks Al Kaida hat Bedingungen für die Freilassung eines in Mali verschleppten Franzosen gestellt.

Die Al Kaida im Islamischen Maghreb forderte am Montag in einer Erklärung im Internet die Freilassung von vier Gesinnungsmitgliedern in Mali. Frankreich und Mali hätten 20 Tage Zeit, um diese Bedingung zu erfüllen. Die Verantwortung für die französische Geisel liege danach allein bei diesen beiden Regierungen, hiess es in der Erklärung. Der Franzose Pierre Camatte wurde am 25. November entführt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.