Al Kaidas Arm reicht bis in die Schweiz
Aktualisiert

Al Kaidas Arm reicht bis in die Schweiz

Am 12. Mai wurden sieben ausländische Staatsangehörige festgenommen - wegen «Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation». Jetzt stellte sich heraus, dass es sich dabei um die Al Kaida handelt. Und zwei der Festgenommenen planten in Genf einen Anschlag auf ein israelisches Flugzeug.

Die von der Bundesanwaltschaft (BA) ausgelösten Hausdurchsuchungen und Festnahmen vom vergangenen 12. Mai betreffen einen Fall im Umfeld militanter Dschihadisten in der Schweiz.

Die Strafverfolgungsbehörden des Bundes sowie der Kantone Basel-Stadt und Zürich hatten am vergangenen 12. Mai Hausdurchsuchungen an verschiedenen Orten vorgenommen und sieben ausländische Staatsangehörige festgenommen. Gegen drei von ihnen ordnete der Haftrichter auf Antrag der BA inzwischen Untersuchungshaft an. Bisher hatte die Bundesanwaltschaft lediglich erklärt, es gehe um den Verdacht der Unterstützung oder Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation.

Die «SonntagsZeitung» meldete nun, bei den Verhafteten handle es sich um Islamisten einer Organisation mit Verbindungen zum Terrornetzwerk von Al Kaida. Mindestens zwei von ihnen hätten angeblich einen Anschlag auf ein Flugzeug der israelischen Airline El Al in Genf geplant haben.

BA-Sprecher Hansjürg Mark Wiedmer verwies auf das laufende Verfahren und entsprechend hohe Kollusionsgefahr. Deshalb könnten grundsätzlich keine Auskünfte erteilt werden. Wiedmer räumte aber ein, dass die Ermittlungen «ins Umfeld militanter Dschihadisten» in der Schweiz führten. Es bestehe allerdings kein direkter Zusammenhang zwischen den drei Verhaftungen und den in den Medien erwähnten Plänen für einen Anschlag auf israelische Passagierflugzeuge, die vom Genfer Flughafen Genf-Cointrin aus starteten.

Weitere Angaben machte Wiedmer nicht, auch nicht zur Nationalität der drei Inhaftierten. In der Mitteilung vom 12. Mai hatte es geheissen, der Aktion in Basel und Zürich seien längere Ermittlungen der Bundeskriminalpolizei unter Leitung der BA vorausgegangen. (dapd)

Deine Meinung