14.08.2016 16:58

Schweizer rüsten auf

Alarmanlagen und Tresore boomen in der Schweiz

Diesen Sommer ist das Sicherheitsbedürfnis der Schweizer besonders hoch: In den Baumärkten steigt der Umsatz von Alarmsystemen.

von
Isabel Strassheim
1 / 5
Das Angebot an Überwachungs- und Sicherheitsanlagen für zuhause wächst,...

Das Angebot an Überwachungs- und Sicherheitsanlagen für zuhause wächst,...

Keystone/Martin Ruetschi
... und damit auch die Nachfrage.Demonstration einer Sicherheitsanlage im Januar 2012. Inzwischen...

... und damit auch die Nachfrage.Demonstration einer Sicherheitsanlage im Januar 2012. Inzwischen...

Keystone/Martin Ruetschi
... sind die Systeme für die «Home Automation» oft auch als App zu haben.

... sind die Systeme für die «Home Automation» oft auch als App zu haben.

casaplex

Der Möbeltresor ist laut Hersteller«für die sichere Aufbewahrung von Dokumenten, Bargeld, Schmuck, Waffen oder Munition, Münzen und anderen Wertsachen». Bei Migros Do it kostet er 499 Franken. Und er ist so gefragt wie nie: In Schweizer Baumärkten boomt der Verkauf von Sicherheitszubehör wie Tresore, Alarmsysteme oder Überwachungskameras, wie die Zeitung «SonntagsBlick» berichtet.

Vor allem in den letzten Monaten sei das Interesse stark gestiegen: Bei Jumbo nahm der Umsatz von Alarmsystemen um zehn Prozent zu und bei Video-Überwachungsanlagen um 15 Prozent, so das Blatt.

Ganze Regalreihen für die Sicherheit

Die Baumärkte haben entsprechend aufgerüstet: Bei Jumbo gibt es dem Bericht zufolge neu eine eigene Regal-Strasse für Sicherheit: Eisenwarenartikel wie Schlösser und elektronische Alarmanlagen sind nun an einem Ort platziert. Migros bietet für hochwertige Tresore einen Verankerungsservice an.

Die Angst vor Einbrüchen bei den Schweizer mag zwar hoch sein. Tatsächlich aber nimmt die Zahl der Einbrüche in der Schweiz ab: Von 2014 auf 2015 ging sie um rund 20 Prozent auf noch gut 42.000 Fälle zurück.

Wer sein Bargeld zuhause hat, rüstet auf

Angefeuert wird die Nachfrage jedoch auch durch die Zinspolitik: Einige Sparer stecken ihr Geld lieber zuhause in einen Tresor als es auf dem Bankkonto zu belassen. Die ist die Folge der Null-Zinsen und der Diskussion um Negativzinsen, die die Geschäftsbanken bald auch an die Sparer weitergeben könnten.

Zugleich macht die neue und billigere Technik die Überwachung für viele attraktiver: Die Digitalisierung macht Videoanlagen, Alarmsysteme einfacher. Zusätzlich sind viele neue Apps zur Steuerung von Storen oder Beleuchtung auf dem Markt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.