Aktualisiert 18.09.2014 16:03

Rad

Albasini hält Italiener in Schach

Michael Albasini feierte beim «Tre Valli Varesine» seinen ersten Sieg seit rund fünf Monaten. Der Ostschweizer entschied den schweren italienischen Herbstklassiker über 200 Kilometer von Luino nach Varese für sich.

Der 33-jährige Albasini hatte zuletzt an der Tour de Romandie mit drei Etappensiegen für Aufsehen gesorgt.

Die Italiener müssen beim ihrem Heimrennen weiter auf den ersten Erfolg seit 2011 warten, als Davide Rebellin gewann. Der 43-Jährige wurde diesmal Vierter hinter seinen Landsleuten Sonny Colbrelli und Filippo Pozzato. Auf den Plätzen 5 und 6 klassierten sich zwei weitere Italiener, gefolgt vom Titelverteidiger Kristijan Durasek (Slk). (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.