Albrecht "Riesen"-Meister vor Gini und Cuche
Aktualisiert

Albrecht "Riesen"-Meister vor Gini und Cuche

Daniel Albrecht gewann in Davos vor den Augen des als Tourist anwesenden alt Bundesrats Adolf Ogi die Schweizer Meisterschaft im Riesenslalom vor Marc Gini und Didier Cuche und holte seinen zweiten Titel nach 2003.

Marc Berthod, Meister von 2005 und 2007, schied wie Didier Défago kurz vor dem Ziel aus. Nach dem 1. Durchgang war Albrecht acht Zehntel hinter Gini und fünf Hundertstel hinter Berthod erst Dritter gewesen. Dank überlegener Bestzeit fing er Gini noch ab, der im 2. Lauf nur die 20. Zeit erreichte. «Der Kurs war etwas gar direkt gesteckt», meinte Gini. Cuche-Trainer Patrice Morisod hatte einen vier Sekunden schnelleren Kurs ausgeflaggt als der Gini-Trainer Reto Schläppi im ersten. Gleichwohl erzielte Gini FIS-Punkte-mässig sein bestes Ergebnis und legte damit eine gute Basis für den nächsten Winter. In dieser Saison hatte er im Weltcup mit hohen Nummern in vier Versuchen nie den 2. Lauf errreicht.

Daniel Albrecht, im Weltcup «Riesen»-Sieger in Beaver Creek und Zweiter (hinter Berthod) in Adelboden, bestätigte seine gute Spätform. Er hatte schon beim Weltcup-Finale in Bormio mit einem 2. Rang im Slalom verblüfft, nachdem er zwischendurch einen Durchhänger hatte. «Es ist ja bekannt, dass ich keine Geschenke mache», lachte Albrecht in Anspielung auf die Super-G-Stallordner von Bormio. Auf dieser Piste sei er ohnehin schon immer gut gefahren.

Von den Jungen zeigten der 17-jährige Manuel Pleisch (15. mit Nr. 32), der 18-jährige Ursin Schmed (16. mit Nr. 48) und der 16-jährige Gabriel Anthamatten (18. mit Nr. 53) die besten Leistungen.

Davos. Schweizer Meisterschaften. Männer. Riesenslalom auf der Piste "Usser Isch":

1. Daniel Albrecht (Fiesch) 1:43,12. 2. Marc Gini (Bivio) 0,26 zurück. 3. Didier Cuche (Les Bugnenets) 0,88. 4. Carlo Janka (Obersaxen) 0,98. 5. Sandro Viletta (Samnaun) 1,27. 6. Olivier Brand (Genf) 1,47. 7. Philippe Schmid (De) 1,67. 8. Ralf Kreuzer (Visperterminen) 1,97. 9. Bernhard Matti (Turbach-Bissen) 2,08. 10. Cornel Züger (Altendorf) 2,13.

Ausgeschieden: u.a. Tobias Grünenfelder (Elm) im 1. Lauf sowie Marc Berthod (St. Moritz, 2. im 1. Lauf), Didier Défago (Morgins, 4.) und Patrick Küng (Kerenzberg, 9.) im 2. Lauf.

(si)

Deine Meinung