Plus 2,8 Prozent - Aldi erhöht Mindestlohn auf 4600 Franken
Publiziert

Plus 2,8 ProzentAldi erhöht Mindestlohn auf 4600 Franken

Der Discounter bezahlt den höchsten Mindestlohn in der Branche: Mitarbeitende erhalten neu mindestens 4600 Franken pro Monat.

von
Barbara Scherer
1 / 6
Aldi-Mitarbeitende dürfen sich über eine Lohnerhöhung freuen.

Aldi-Mitarbeitende dürfen sich über eine Lohnerhöhung freuen.

20min/Celia Nogler
Einerseits wird der Mindestlohn um 2,8 Prozent erhöht.

Einerseits wird der Mindestlohn um 2,8 Prozent erhöht.

20min/Celia Nogler
Neu liegt der Einstiegslohn nach Lohnregion zwischen 4600 und 4730 Franken monatlich.

Neu liegt der Einstiegslohn nach Lohnregion zwischen 4600 und 4730 Franken monatlich.

20min/Celia Nogler

Darum gehts

  • Aldi zahlt neu den höchsten Mindestlohn im Lebensmitteldetailhandel.

  • Angestellte erhalten einen Einstiegslohn von mindestens 4600 Franken.

  • Zusätzlich gibt es 2022 für alle Mitarbeitenden eine Lohnerhöhung von einem Prozent.

Ab Januar 2022 erhöht Aldi Suisse den Mindestlohn um 2,8 Prozent auf 4600 Franken monatlich, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Damit bezahlt der Discounter neu den höchsten Mindestlohn im Schweizer Lebensmitteldetailhandel.

Je nach Lohnregion liegt der Einstiegslohn neu zwischen 4600 und 4730 Franken bei 13 Monatslöhnen. Zudem liegt auch der Lohn der Lernenden bei Aldi mit monatlich 1140 Franken im ersten Lehrjahr und bis zu 1900 Franken im dritten Lehrjahr schweizweit an der Spitze.

«Gute Arbeitsbedingungen sind ein zentraler Pfeiler der Aldi-Philosophie», sagt Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von Aldi Suisse. So wolle man auch in Zukunft den höchsten Mindestlohn im Schweizer Detailhandel bezahlen.

Zusätzlich lässt der Discounter allen seinen 3900 Angestellten im nächsten Jahr eine Lohnerhöhung von mindestens einem Prozent zukommen. Denn das erfolgreiche Jahr verdanke Aldi den Mitarbeitenden. «Sie haben erneut Grossartiges geleistet», sagt Meyer.

So erhalten alle Angestellten einen einmaligen Zustupf von 500 Franken als Dankeschön. Und zu Weihnachten schenkt Aldi den Mitarbeitenden zudem einen Warengutschein im Wert von bis zu 400 Franken. «Eine derartige Investition ist aussergewöhnlich», so Meyer.

Das ist Aldi Suisse

Aldi Suisse betreibt 220 Filialen in der Schweiz und beschäftigt etwa 3900 Mitarbeitende, rund 215 davon sind Lernende. 2019 machte der Discounter einen Umsatz von knapp 2,3 Milliarden Franken. Über die Umsatzzahlen 2020 schweigt Aldi. Allerdings konnte der Discounter 300 neue Arbeitsplätze im Corona-Jahr schaffen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

99 Kommentare