Produktwarnung: Aldi ruft Grill mit falschem Anschluss zurück
Aktualisiert

ProduktwarnungAldi ruft Grill mit falschem Anschluss zurück

Aldi Suisse hat letzte Woche Gasgrills und -bräter mit untauglichen Kleinflaschenanschlüssen verkauft. Aus undichten Verbindungen kann Gas austreten.

von
bee
Aldi warnt vor Grills mit falschen Anschlüssen.

Aldi warnt vor Grills mit falschen Anschlüssen.

Kunden von Aldi Suisse, die in der vergangenen Woche den Gasgrill «Silverline» oder einen Gasbräter gekauft haben, werden aufgefordert, ihr Gerät genau zu überprüfen. Wie der Detailhändler in einem Schreiben mitteilt, kann es sein, dass bei den Produkten irrtümlicherweise falsche Kleinflaschenanschlüsse vom Hersteller montiert wurden.

Betroffen sind einige Gasgrills und sämtliche Gasbräter. Diese waren ab dem 27. Mai in den Aldi-Läden erhältlich. Der Verkauf wurde nun eingestellt. Die Produkte verfügen über Anschlüsse, die für den Schweizer Markt untauglich sind. Konkret kann es sein, dass die Verbindung zur Gasflasche nicht dicht ist. Die betroffenen Geräte sollten aus Sicherheitsgründen nicht weiter verwendet werden.

Produkt kann ausgetauscht werden

Kunden, die bei ihrem Produkt einen falschen Anschluss feststellen, können diesen gegen einen richtigen austauschen, ehe der Grill wieder in Betrieb genommen wird. Wie Aldi Suisse schreibt, hätte alle Kunden auch die Möglichkeit, sowohl Gasbräter als auch betroffene Gasgrills, in sämtlichen Filialen zurückzugeben. Der Kaufpreis wird ihnen auch ohne Kaufbeleg zurückerstattet.

Für Rückfragen haben die Aldi-Lieferanten Enders Colsman AG (041 511 32 50 oder support@moc.ch) und Landmann (+49 479 130 877) Hotlines eingerichtet. Weitere Informationen gibt es auch unter www.aldi-suisse.ch.

Deine Meinung