Aktualisiert 28.07.2004 13:32

Algerien: 14 Islamisten getötet

Algerische Streitkräfte haben bei einer Militäraktion im Norden des Landes 14 Angehörige der islamistischen Terrororganisation GSPC getötet.

Bei Boumerdes 50 Kilometer östlich von Algier seien ausserdem Verstecke der Islamisten zerstört und Material zur Herstellung von Bomben sichergestellt worden, hiess es in der algerischen Presse am Mittwoch.

Zahlreiche Bomben seien auf die in den Bergen liegende Verstecke der GSPC-Gruppen abgeworfen worden. Auch Helikopter seien an dem Einsatz beteiligt gewesen. Die GSPC hatte im vergangenen Jahr 32 europäische Touristen als Geiseln verschleppt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.