Aktualisiert

Algerien: Fünf Touristen verurteilt

Wegen Diebstahls archäologischer Funde sind fünf deutsche Touristen in Algerien zu drei Monaten Haft und einer Geldstrafe von insgesamt rund 562500 Franken verurteilt worden.

Nach einem Bericht des staatlichen Radios wird den zwei Frauen und drei Männern zur Last gelegt, im Nationalpark Tassili in der Sahara 130 archäologisch wertvolle Gegenstände gestohlen zu haben.

Die fünf Deutschen waren vor rund zwei Wochen als vermisst gemeldet worden, was zu Spekulationen über eine mögliche Entführung durch muslimische Rebellengruppen geführt hatte.

Deine Meinung