Skurrile Münze: Aliexpress verkauft Fünfliber mit Totenkopf
Publiziert

Skurrile MünzeAliexpress verkauft Fünfliber mit Totenkopf

Erst waren es gefälschte Fünffränkler. Jetzt verscherbelt der chinesische Onlinehändler Aliexpress vermeintliche Schweizer Münzen mit Totenköpfen.

von
vb
1 / 8
Fünfliber mit Skelett statt Alphirt: Das gibts seit neustem bei Aliexpress.

Fünfliber mit Skelett statt Alphirt: Das gibts seit neustem bei Aliexpress.

Screenshot Aliexpress
Der chinesische Händler wurde auch bei Kopien von US-amerikanischen 1-Cent-Münzen kreativ.

Der chinesische Händler wurde auch bei Kopien von US-amerikanischen 1-Cent-Münzen kreativ.

Screenshot Aliexpress
Bei Aliexpress wurden Anfang 2017 gefälschte Frankenstücke feilgeboten. Etwa ein Fünfliber mit Jahrgang 1954, der für 1,99 Dollar in die Schweiz geliefert wurde..

Bei Aliexpress wurden Anfang 2017 gefälschte Frankenstücke feilgeboten. Etwa ein Fünfliber mit Jahrgang 1954, der für 1,99 Dollar in die Schweiz geliefert wurde..

Screenshot Aliexpress

Beim chinesischen Onlinehändler Aliexpress gibts fast nichts, was es nicht gibt. Viele Päckli landen auch in der Schweiz – teils mit skurrilem Inhalt. Anfang Jahr gabs etwa Fünffränkler-Kopien für 1.99 Franken inklusive Porto.

Wie der «Bund» berichtet, sind die falschen Münzen vor einigen Wochen plötzlich aus dem Sortiment von Aliexpress verschwunden. Stattdessen ist etwas Neues im Angebot: Aliexpress verscherbelt jetzt eine Münze, auf der im Kostüm des Alphirten ein Skelett steckt. Kostenpunkt: 2,60 Dollar. Auch weitere Versionen mit Totenkopf sind zu kaufen, etwa Kopien von US-amerikanischen 1-Cent-Münzen.

Kein Versand in die Schweiz

Wie der «Bund» weiter berichtet, wurden gemäss Aliexpress-Statistik bereits 182 Stück des Totenkopf-Fünffränklers ausgeliefert. ­Für den Versand in die Schweiz sei der Artikel aber nicht verfügbar. Offenbar sei sich Aliexpress selbst nicht ganz sicher, wie legal die Kopie wirklich ist.

Laut dem Bundesamt für Polizei (Fedpol) werden Münzkopien beschlagnahmt, wenn der Zoll die Sendung öffnet. Auch wenn man die Münze als Sammlerstück deklarieren könne, müsse ersichtlich sein, dass es sich um eine Kopie handle, so eine Sprecherin.

Deine Meinung