Putins Sprachrohr: Alina Lipp ist nicht die neutrale Journalistin, für die sie sich ausgibt

Publiziert

Putins SprachrohrAlina Lipp ist nicht die neutrale Journalistin, für die sie sich ausgibt

Die Deutsch-Russin Alina Lipp inszeniert sich als «unabhängige deutsche Journalistin». Dass jetzt wegen ihrer prorussischen Posts gegen sie ermittelt wird, kann sie nicht nachvollziehen. Dabei liegen die Gründe auf der Hand.

von
Fee Anabelle Riebeling
1 / 11
Alina Lipp bezeichnet sich als «unabhängige Journalistin», verbreitet aber Putins Propaganda und hetzt gegen Deutschland. Die 28-Jährige betreibt unter verschiedenen Namen Kanäle auf mehreren Social-Media-Plattformen.

Alina Lipp bezeichnet sich als «unabhängige Journalistin», verbreitet aber Putins Propaganda und hetzt gegen Deutschland. Die 28-Jährige betreibt unter verschiedenen Namen Kanäle auf mehreren Social-Media-Plattformen.

Instagram/@neuesausrussland
Ihr in Zeiten des Ukraine-Kriegs am stärksten frequentierter Kanal ist «Neues aus Russland», den sie Anfang November 2021 lancierte – weil sie «bei der leider sehr einseitigen Russlandberichterstattung in Deutschland» nicht anders könne, «als zu versuchen, euch durch meine Arbeit die Wahrheit (russ.: #pravda) zu zeigen», wie sie auf Instagram erklärte.

Ihr in Zeiten des Ukraine-Kriegs am stärksten frequentierter Kanal ist «Neues aus Russland», den sie Anfang November 2021 lancierte – weil sie «bei der leider sehr einseitigen Russlandberichterstattung in Deutschland» nicht anders könne, «als zu versuchen, euch durch meine Arbeit die Wahrheit (russ.: #pravda) zu zeigen», wie sie auf Instagram erklärte.

Instagram/@neuesausrussland
Sie startete den Kanal, der vor allem auf Telegram stattfindet, nachdem sie einige Wochen zuvor Maria Sacharowa getroffen hatte. Die Leiterin der Abteilung für Information und Presse und Sprecherin des russischen Aussenministeriums gilt als eine der zentralen Figuren der russischen Propaganda.

Sie startete den Kanal, der vor allem auf Telegram stattfindet, nachdem sie einige Wochen zuvor Maria Sacharowa getroffen hatte. Die Leiterin der Abteilung für Information und Presse und Sprecherin des russischen Aussenministeriums gilt als eine der zentralen Figuren der russischen Propaganda.

Screenshot Vk.com

Darum gehts

  • Alina Lipp gibt sich als «unabhängige Journalistin» aus. 

  • Doch die Deutsch-Russin ist alles andere als unabhängig und neutral.

  • Sie folgt mit ihren vor allem auf Telegram abgesetzten Beiträgen der Erzählweise des Kremls.

  • Auch Fake News hat sie bereits verbreitet. 

Mit ihrem Telegram-Account «Neues aus Russland» erreicht Alina Lipp mittlerweile mehr als 178’000 Menschen. Die lesen hier vor allem russische Kriegspropaganda. So bezeichnet die «Tochter einer Hamburgerin und eines St. Petersburgers» den Krieg in der Ukraine nicht als Krieg, sondern spricht der Kreml-Erzählung folgend von einer «russischen Spezialoperation in der Ukraine». Auch das Wort «Befreiung» fällt immer wieder, was ebenfalls der russischen Betrachtungsweise entspricht.

Aufgrund solcher Äusserungen ermitteln nun die deutschen Behörden gegen sie. Es bestehe gegen die Beschuldigte der Verdacht der Belohnung und Billigung von Straftaten, heisst es in dem Schreiben, in dem die 28-Jährige von der Staatsanwaltschaft Lüneburg über die Ermittlungen informiert wurde. Exemplarisch werden darin zwei Taten benannt: Dass sie am 24. Februar den Satz «Die Denazifizierung hat begonnen» postete und am 12. März in einem Video behauptete, dass die russischen Truppen eine von einem «Genozid durch die Ukrainer» betroffene Region befreien.

Weitere Falschbehauptungen

Schon mehrfach wurden Lipps Posts von Faktencheckern widerlegt – ein paar Beispiele:

  • Direkt nach Kriegsbeginn behauptete Lipp, die Bilder eines Angriffs auf einen Kindergarten in Luhansk seien gefälscht. Tags darauf verbreitete sie die Meldung, bei einem Festgenommenen handele es sich um einen ukrainischen Nazi. Beide Aussagen sind falsch, recherchierte Correctiv.org.

  • Ein Sprecher der Polizei Bonn widerlegte die Behauptung, in Euskirchen sei ein Jugendlicher von Ukrainern zu Tode geprügelt worden, weil er Russisch gesprochen habe: «Uns ist kein derartiges Tötungsdelikt bekannt.»

  • Ebenso frei erfunden, ist die von Lipp geteilte Behauptung, der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz sei ein Enkel des Waffen-SS-Generals Fritz von Scholz. Den gab es zwar tatsächlich, allerdings verstarb dieser im Jahr 1944 – kinderlos.

«Parteiische Justiz»

Lipp teilt das Schreiben in einem Video (siehe Box), das seit einigen Tagen auf Social Media kursiert und auch der 20-Minuten-Redaktion zugespielt wurde. Sie zeigt darin Unverständnis für die Ermittlungen. Auf ihrem VK-Account konkretisiert sie ihren Vorwurf: «Sie werden mich verurteilen, weil ich die Wahrheit gesagt habe.» Denn nach deutschem Recht «dürfen nur einseitige Informationen zugunsten der Behörden weitergegeben werden. Alles, was dem widerspricht, wird von der parteiischen Justiz bestraft.» Eine Lüge.

Folgt ein weiteres Strafverfahren?

Dass sie das Ermittlungsschreiben so in die Kamera hält, sodass einzelne Abschnitte zu lesen sind, und auf ihrem Telegram-Kanal sogar eine hoch aufgelöste Kopie des Briefes inklusive Zustellungsurkunde als Pdf veröffentlicht hat, könnte Alina Lipp ein weiteres Strafverfahren einbringen. Denn das Veröffentlichen amtlicher Dokumente aus einem Strafverfahren vor einer Verhandlung ist untersagt. Aus diesem Grund verzichtet 20 Minuten darauf, auf die entsprechenden Postings zu verlinken oder das Video zu zeigen. 

Im Video selbst stellt sich Lipp als «unabhängige deutsche Journalistin» vor. Dass sie nicht neutral über den Krieg in der Ukraine berichtet, sondern mit ihren eigenen oder geteilten Telegram-Beiträgen eindeutig Stellung für die russische Seite bezieht, sieht sie offenbar nicht als Bruch. Auch dass sie der Kreml-Sichtweise, der Westen betreibe Zensur, folgt, scheint für sie kein Gegensatz zu ihrer Darstellung als «unabhängige» Journalistin zu sein.

Viele Hinweise für Kreml-Nähe

Wie eng die Deutsch-Russin mit Russland ist, zeigt ebenfalls der Blick in ihren Telegram-Kanal: Immer wieder postet sie dort Fotos von Begegnungen – etwa von der mit der Leiterin der Abteilung für Information und Presse und Sprecherin des russischen Aussenministeriums, Maria Sacharowa, im September 2021 (siehe Bildstrecke). Auch ein Treffen mit dem als kremltreuen Verbreiter von Desinformation geltenden Thomas Röper ist dokumentiert. Im Beschrieb bezeichnet Lipp ihn als «Lieblingskollegen».

Zudem trägt die 28-Jährige in mindestens einem Video ein T-Shirt mit einem grossen «Z» auf der Brust, was in den letzten Monaten zum Symbol der Putin-Unterstützer geworden ist

Aus «russian girl» wird «deutsche Journalistin»

Auffällig ist, dass sich die Deutsch-Russin in dem aktuellen Clip als «deutsche Journalistin» bezeichnet. Denn früher bezeichnete sie sich in den Hashtags zu ihren Instagram-Beiträgen gerne mal als #russiangirl (beispielsweise hier). Unter ein Foto von sich in «Militär-Damenschuhen» vom 13. November postet sie auf Russisch unter anderem die Hashtags #militär und #soldatin.

Die Verwendung beider Sprachen ist laut Correctiv.org kein Zufall: Lipp habe eine Doppelrolle. «Einerseits bringt sie einem vorwiegend deutschen Publikum pro-russische Kriegspropaganda näher. Auf der anderen Seite malt sie für ihr russisch- und englischsprachiges Publikum das Bild eines düsteren Deutschlands, in dem Meinungsfreiheit nicht existiert.»

Wer ist Alina Lipp?

Geboren und aufgewachsen in Deutschland, kam sie im Jahr 2016 für ein Forschungsprojekt an einer Zweigstelle der Moskauer Lomonossov-Universität auf die Krim, wohin auch ihr Vater auswanderte. Fürs Studium kehrte sie noch einmal nach Deutschland zurück, wo sie bis zum Jahr 2020 bei den Grünen aktiv war. Lipp verliess dann die Partei, weil diese ihr zu «anti-russisch» sei. Bereits seit dem Jahr 2019 betreibt sie den Youtube-Kanal «Glücklich auf der Krim». Im November 2021 zog sie nach Donezk, kurz nachdem sie mit Maria Sacharowa eine der zentralen Figuren der russischen Propaganda getroffen hatte. Ebenfalls im November gründete sie den Telegram-Kanals «Neues aus Russland». Heute gilt Lipp als eine der wichtigsten Stimmen russischer Propaganda in Deutschland. Sie betreibt unter verschiedenen Namen Kanäle auf unter anderem Instagram, Telegram und Youtube. Lipp ist ausserdem Vorsitzende des kremlfreundlichen Vereins Freunde der Krim Deutschland.

Ist dir Alina Lipp ein Begriff?

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

Deine Meinung

95 Kommentare