Alinghi im ersten Rennen gekentert
Aktualisiert

Alinghi im ersten Rennen gekentert

Missratener Auftakt für Alinghi beim iShares Cup: Die Crew um Steuermann Ed Baird wurde im ersten Rennen schon kurz nach dem Start Opfer einer heftigen Windböe und kenterte.

«Es geschah alles unglaublich schnell. Innerhalb von zwei oder drei Sekunden hob es uns aus dem Wasser und weg waren wir», beschrieb Ed Baird hinterher das Missgeschick.

Der America's-Cup-Sieger wirkte ob der Kenterung aber nicht gross beunruhigt: «Das gehört zum Lernprozess. Wir sind unter solch starken Winden noch nie gesegelt.»

Obwohl der Masten brach und der Extreme-40-Katamaran einige weitere (kleinere) Schäden erlitt, soll der Start zu den Rennen vom Samstag nicht gefährdet sein. (si)

Deine Meinung