Aktualisiert 09.07.2006 22:25

Alk und Lärm: WM hielt Polizei auf Trab

In der allgemeinen Fussball-Euphorie scheinen viele vergessen zu haben, dass sie nach einem Match mit mehreren Bierchen auch noch mit dem Auto nach Hause fahren müssen.

Wegen Alkohol am Steuer hat die Kantonspolizei Zürich übers Wochenende 16 Führerausweise entzogen. Die Zahl ist laut Polizei «aussergewöhnlich hoch», zumal keine systematischen Grosskontrollen durchgeführt wurden.

In der Regel hatten die Angetrunkenen mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut.

Der Führerausweis sei deshalb in allen Fällen auf der Stelle abgenommen worden. Einer der Angetrunkenen war mit 93 statt der innerorts vorgegebenen 50 Stundenkilometer unterwegs. Zu schaffen machte der Polizei am Wochenende auch der Lärm: Die Patrouillen mussten wegen 80 Ruhestörungen aufgeboten werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.