Steinhausen : Alkoholisierter Mann schlägt auf Bahnwaggons ein 

Publiziert

Steinhausen Alkoholisierter Mann schlägt auf Bahnwaggons ein 

Ein alkoholisierter Mann hat in der Nacht auf Dienstag am Bahnhof Steinhausen an einem Zug grossen Sachschaden angerichtet. Er wurde festgenommen. 

von
Daniela Gigor
1 / 3
Diesen Schaden hat ein alkoholisierter Mann in der Nacht auf Dienstag in Steinhausen angerichtet. 

Diesen Schaden hat ein alkoholisierter Mann in der Nacht auf Dienstag in Steinhausen angerichtet. 

Zuger Polizei
Der Sachschaden belaufe sich auf rund 20’000 Franken, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Sachschaden belaufe sich auf rund 20’000 Franken, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte.

Zuger Polizei
Warum der Mann den Sachschaden am Personenzug verursachte, ist bisher nicht bekannt. 

Warum der Mann den Sachschaden am Personenzug verursachte, ist bisher nicht bekannt. 

Zuger Polizei

Darum gehts 

  • In der Nacht auf Dienstag hat ein Mann auf einen abgestellten Zug in Steinhausen eingeschlagen. 

  • Der Sachschaden beträgt rund 20’000 Franken. 

  • Der 36-Jährige war alkoholisiert. 

Ein Mann hat am Bahnhof in Steinhausen in der Nacht auf Dienstag kurz vor zwei Uhr in der Früh auf einen abgestellten Personenzug der SBB eingeschlagen. Dies wurde der Zuger Polizei von einem Passanten gemeldet.

Als die ausgerückten Polizisten vor Ort eingetroffen waren, trafen sie auf einen Mann, der auf dem Perron herumschrie und danach auch noch die Geleise überquerte. In der Folge stoppten die Polizisten den Mann und kontrollierten ihn.  

An Bahnwaggons ist ein Schaden von rund 20’000 Franken entstanden  

Als die Polizisten die Bahnwaggons näher begutachteten, stellten sie fest, dass der Mann mehrere Türen und Fenster beschädigt hatte. Der Sachschaden belaufe sich auf rund 20’000 Franken, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte.

Für die Spurensicherung wurde der kriminaltechnische Dienst aufgeboten und der Mann wurde festgenommen. Es handelt sich um einen 36-jährigen deutschen Staatsangehörigen. Eine Messung des Atemalkohols ergab, dass der Mann 1,32 Promille intus hatte. Das Motiv des Mannes ist der Zuger Polizei zwar bekannt, wurde aber nicht näher mitgeteilt. Der Mann muss sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug für seine Tat verantworten.  

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung