Aktualisiert 15.05.2020 12:10

Krankheitszeichen

All diese Symptome deuten auf Covid-19 hin

Je länger die Corona-Pandemie dauert, desto mehr Symptome werden der von Sars-CoV-2 ausgelösten Krankheit zugeschrieben – ein Überblick.

von
Fee Anabelle Riebeling
1 / 21
Lange ging man davon aus, dass Sars-CoV-2 nur die Lunge angreift. Heute – fünf Monate nachdem die ersten Meldungen dazu aufkamen – weiss man, dass es den ganzen Körper angreift.

Lange ging man davon aus, dass Sars-CoV-2 nur die Lunge angreift. Heute – fünf Monate nachdem die ersten Meldungen dazu aufkamen – weiss man, dass es den ganzen Körper angreift.

KEYSTONE
Entsprechend vielfältig sind auch die Symptome. Sie treten jedoch nicht alle miteinander auf, sondern können auch einzeln in Erscheinung treten.

Entsprechend vielfältig sind auch die Symptome. Sie treten jedoch nicht alle miteinander auf, sondern können auch einzeln in Erscheinung treten.

KEYSTONE
Es gibt keine typischen Covid-19-Krankheitsverläufe. Sie variieren stark und können von symptomlosen Verläufen bis zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod führen.

Es gibt keine typischen Covid-19-Krankheitsverläufe. Sie variieren stark und können von symptomlosen Verläufen bis zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod führen.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Auch wenn es uns anders vorkommt: Covid-19 ist eine verhältnismässig junge Krankheit.
  • Entsprechend wächst das Wissen über sie beinahe täglich.
  • Das gilt sowohl für die Wirkungsweise des auslösenden Virus als auch für die Symptome. Regelmässig werden Covid-19 weitere zugeschrieben.
  • Die Bildstrecke zeigt, welche derzeit als Krankheitszeichen gehandelt werden.

Tag für Tag lernen Mediziner mehr über das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2, das innert weniger Monate die gesamte Welt auf den Kopf gestellt hat. Entsprechend sei das – bei allem Elend – für die Wissenschaft eine spannende Zeit, so Frank Ruschitzka, Leiter des Universitären Herzzentrums am Universitätsspital Zürich (USZ), gegenüber 20 Minuten. So wisse man mittlerweile, dass es sich bei Covid-19 nicht um eine reine Lungenkrankheit, sondern vor allem um eine Gefässerkrankung handle, die den ganzen Körper betreffe.

Das schlägt sich auch in den Symptomen nieder, wie man heute weiss. Welche das sind, zeigt die obige Bildstrecke.

Corona weltweit

Laut den Angaben der Johns Hopkins University sind global inzwischen mehr als 4,4 Millionen Menschen an Covid-19 erkrankt, die meisten davon in den USA. Die tatsächliche Zahl der Infizierten liegt vermutlich deutlich höher. Denn für jeden bekannten Fall dürfte es fünf bis zehn weitere geben, die unerkannt bleiben. 302’493 Menschen sind infolge der Infektion gestorben (Stand 15. Mai 2020).

Fehler gefunden?Jetzt melden.
159 Kommentare

ItalienAlsAusredeBegründung

29.05.2020, 14:21

Italien: Übermedikation bzw. Falschmedikation (an schon Alten, sehr Kranken und durch ihre Vormedikationen für die vorhanden Gebrechen stark geschwächten Menschen und dann noch dieses Problem bei diesem Malariamittel), z.B. auch die Intubation die verschlimmert (fast keiner überlebt der Intubiert wird, hätten nor-malen Sauerstoff benutzen sollen - z.B. bei Thrombosen/Lungenembolien). Glaub bei 75 % wurden Antibiotika verwendet, wohl im Spital aufgelesene Superbakterien...Und und und

SehenWahrheit

29.05.2020, 14:04

@Housi: italien...hat ein Abkommen unterzeichnet als"Führende für Impfangele-genheiten"o.s.ä.-d.h.FeldVersuchsLabor,d.h. wird wohl vieles Getan um zu "guten" (für die Zwangsimpfung bzw.RNA ist nicht Impfung...ist Eingriff in u/DNA...) Fall- (Todes?)zahlen zu kommen.Särge sind von Schiffsunglück nicht Corinna; bedeutet das Auffahren von MilitärLKWs = viele Tote?Was ist mit Manipulation durch Main-streammedien und und und? z.B. sind dort sind viele Pflegekräfte davongelaufen.

Mami

21.05.2020, 20:02

2 wochen unglaubliche Muskel und Rückenschmerzen, anschliessend 1 Woche Magenschmerzen mit extremen Magensäure, 1 Tag Geschmack verloren, kein Fieber, kein husten, test positiv....jetzt 3 wochen später gehts endlich aufwärts