Nicht nur ab 65 Jahren: Zürcher ab 16 Jahren können sich für Corona-Impfung registrieren
Publiziert

Nicht nur ab 65 JahrenZürcher ab 16 Jahren können sich für Corona-Impfung registrieren

Der Kanton Zürich hat am Montag das neue Impftool aufgeschaltet. Es können sich alle Personen ab 16 Jahren registrieren.

von
Thomas Mathis
1 / 6
Im Kanton Zürich ist seit Montag das Anmeldetool für die Corona-Impfung freigeschaltet.

Im Kanton Zürich ist seit Montag das Anmeldetool für die Corona-Impfung freigeschaltet.

20min/Marco Zangger
Wie es beim Kanton heisst, können sich Über-65-Jährige für die Impfung registrieren.

Wie es beim Kanton heisst, können sich Über-65-Jährige für die Impfung registrieren.

20min/Marco Zangger
Doch das Tool ermöglicht es auch jüngeren Personen, sich zu registrieren.

Doch das Tool ermöglicht es auch jüngeren Personen, sich zu registrieren.

20min/Marco Zangger

Darum gehts

  • Die Anmeldeplattform für Corona-Impfungen im Kanton Zürich ging am Montag online.

  • Es können sich Personen ab 16 Jahren registrieren.

  • Impftermine für die breite Bevölkerung sind ab Mai geplant.

Seit Montagmorgen hat auch der Kanton Zürich wieder eine Anmeldeplattform für Corona-Impftermine. Personen ab 65 Jahren und Personen mit Vorerkrankungen können sich für die Covid-19-Impfung registrieren, schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Personen ab 75 Jahren können direkt einen Termin für eine Impfung in einem Impfzentrum buchen.

Impfwillige unter 65 Jahren werden von der Gesundheitsdirektion gebeten, sich mit der Registration noch zu gedulden, wie es weiter heisst. Doch möglich ist eine Registrierung bereits jetzt für alle Personen ab 16 Jahren, wie die Gesundheitsdirektion auf Anfrage bestätigt. So steht es auch auf einem Infoblatt, das auf der Plattform aufgeschaltet ist. Man empfehle eine Registrierung jedoch derzeit nur den Personen ab 65 Jahren.

Bis um 17 Uhr haben sich insgesamt 70’666 Personen für die Impfung registriert, wie der Kanton via Tweet bekannt gab. 9'364 Über-75-Jährige haben Impftermine gebucht. Die Impfhotline hat 3100 Anrufende bei der Registrierung und der Terminbuchung unterstützt.

Zwei Schritte zum Impftermin

Die Anmeldung für den Impftermin erfolgt in zwei Schritten. Der erste Schritt ist die Registrierung mit der Erfassung der persönlichen Daten und der Beantwortung medizinischer Fragen. Nötig dazu ist die Karte der Krankenkasse. Der zweite Schritt ist die Buchung der beiden Impftermine und die Auswahl des Impforts. Der zweite Schritt kann erst erfolgen, wenn die jeweilige Priorisierungsgruppe für die Terminbuchung freigegeben wurde.

Für Personen ab 65 Jahren und Personen mit Vorerkrankungen wird die Terminbuchung möglich sein, sobald ein Grossteil der Personen ab 75 Jahren geimpft ist. Der Kanton rechnet damit, dass das noch im April der Fall sein wird. Impftermine für die breite Bevölkerung sind laut aktuellem Planungsstand ab Mai möglich.

Deine Meinung