Alle acht Schweizer im Abfahrtstraining
Aktualisiert

Alle acht Schweizer im Abfahrtstraining

Alle acht selektionierten Schweizer Alpinen nehmen am Donnerstag am ersten Training zur Olympia-Abfahrt vom Sonntag (Start 12.00 Uhr) auf der Banchetta-Nasi-Piste in Sestriere-Borgata teil.

Die acht Athleten haben sich unterschiedlich auf ihren ersten Olympia-Einsatz vorbereitet. Didier Cuche, Didier Défago, Tobias Grünenfelder und Silvan Zurbriggen trainierten in Veysonnaz, Daniel Albrecht und Marc Berthod in St. Moritz sowie Ambrosi Hoffmann und Bruno Kernen, der sein lädiertes Knie schonte, erholten sich zuhause.

Für die Zeit nach der Abfahrt bis zum Super-G halten sich die Schweizer Speed-Fahrer zwei Option offen. Entweder trainieren sie in der unmittelbaren Umgebung von Sestriere oder kehren zurück nach Veysonnaz, wo eine abgesperrte Piste bereit steht. Bei einer internen Ausscheidung werden am 14. oder 15. Februar die vier Startplätze für das Rennen vom übernächsten Samstag ausgemacht.

Für die Kombination vom Dienstag werden Didier Défago, Silvan Zurbriggen, Daniel Albrecht und Marc Berthod gemeldet. Am Riesenslalom (Montag, 20. Februar) nehmen Cuche, Défago, Albrecht und Berthod teil, am Slalom (Samstag, 25. Februar) Zurbriggen, Albrecht und Berthod. (si)

Deine Meinung