Zugpanne bei Spreitenbach zwingt viele Fahrgäste zum Aussteigen

Publiziert

Killwangen AG«Alle mussten den Zug verlassen, jetzt verpasse ich das Bewerbungsgespräch»

Ein Interregio in Richtung Basel hielt wegen einer technischen Störung in Killwangen-Spreitenbach an. Alle Fahrgäste mussten den Zug verlassen – viele waren zwischenzeitlich gestrandet.

von
Reto Bollmann
1 / 4
Zahlreiche Fahrgäste mussten am Dienstagnachmittag wider Willen in Killwangen-Spreitenbach aussteigen.

Zahlreiche Fahrgäste mussten am Dienstagnachmittag wider Willen in Killwangen-Spreitenbach aussteigen.

20min/News-Scout
Grund dafür war gemäss SBB-Durchsage eine Störung an der Bahnanlage.

Grund dafür war gemäss SBB-Durchsage eine Störung an der Bahnanlage.

20min/News-Scout
Gemäss einer SBB-Sprecherin hingen die Probleme mit einer technischen Störung im Bahnhof Baden zusammen.

Gemäss einer SBB-Sprecherin hingen die Probleme mit einer technischen Störung im Bahnhof Baden zusammen.

SBB/Bahnverkehrs­information

Wie News-Scout David M. berichtet, musste der Interregio 36, der Dienstagnachmittag um 15.10 Uhr vom Zürcher Hauptbahnhof in Richtung Basel losfuhr, ausserplanmässig in Killwangen-Spreitenbach anhalten. Grund für den Ausfall sei eine technische Störung an der Bahnanlage, hiess es per Durchsage im Zug. Alle Fahrgäste mussten in der Folge den Zug verlassen.

«Da fährt man einmal nach Basel, und dann passiert so etwas», ärgert sich David. Besonders ärgerlich: Wegen der Störung verpasst er jetzt ein Bewerbungsgespräch, welches er bei Roche in Basel hätte wahrnehmen wollen. Nach seiner Schätzung erging es etwa 250 weiteren Fahrgästen ähnlich wie ihm.

«Warum haben die anderen Züge keine Probleme?»

«Warum konnte der Zug ohne weiteres Richtung Zürich zurückfahren, und warum haben alle anderen Züge offenbar keine Probleme?», fragt sich David. Zudem sei der Zug, den die SBB als Alternative Richtung Basel vorgeschlagen habe, gar nicht in Killwangen-Spreitenbach eingefahren. Viele Fahrgäste seien entsprechend aufgeschmissen gewesen.

SBB-Mediensprecherin Sabrina Schellenberg bestätigt gegenüber 20 Minuten, dass es aufgrund einer technischen Störung im Bahnhof Baden zur Panne gekommen sei. Eine IT-Störung tangiere seit dem Dienstagvormittag diverse Systeme der SBB.

«Die IT-Störung hat teils auch Einfluss auf die akustische und optische Kundeninformation: So sind derzeit nicht überall Durchsagen möglich, die Perronanzeiger zeigen die Informationen zu den nächsten Abfahrten teilweise nicht oder nur zeitverzögert an», so Schellenberg. Die SBB bedauere die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

148 Kommentare