Aktualisiert 06.11.2007 19:55

Alle Radarfallen Europas auf einen Blick

Sämtliche Standorte der stationären Blitzanlagen aus ganz Europa wurden erfasst und sind im Internet frei zugänglich. Die Schweiz liegt punkto Radar-Kasten-Dichte mit an der Spitze.

Da werden die Ordnungshüter wenig Freude haben. Ein Plugin für Google Earth zeigt auf den Meter genau, wo die Radarkästen stehen. Aktuell befinden sich mehr als 18 000 stationäre Blitzer in der Datenbank. Um die Erweiterung zu laden, muss lediglich eine Email-Adresse angegeben werden.

Lädt man die Radarfallen der Schweiz, wird schnell ersichtlich, dass in und rund um Zürich und Genf die Chance am grössten ist, geblitzt zu werden. Laut der Radarkarte stehen in Thun hingegen keine Geschwindigkeitsmesser am Strassenrand. Dafür sind neun Lichtsignale mit Blitzkästen ausgestattet. Und in der Gegend um Chur wird nur mobil geblitzt.

(mbu)

Fehler gefunden?Jetzt melden.