Aktualisiert 05.03.2008 13:02

«Alle Schauspielerinnen sind immer hungrig»

All die Rechfertigungen, die weibliche Hollywoodstars für ihr Dünnsein hervorbringen, sind laut Julianne Moore nur heisse Luft.

«Ich habe eben einen schnellen Stoffwechsel.» «Ich schaue nie auf meine Linie - ich esse, was ich will. Am liebsten Schokolade.» - So lauten einige der vielgehörten Sprüche, die Schauspielerinnen in Hollywood und andere US-Promis hervorbringen, wenn es um ihre dünne Erscheinung geht. Und alles, weil der «kulturelle Imperativ» der USA Dünnsein und Gewichtsverlust propagiert - sei es mit krassen Diäten bis hin zur so genannten «Drunkorexia» (20minuten.ch berichtete).

«Ich habe rund um die Uhr Hunger»

Alles Quatsch, sagt Hollywoodstar Julianne Moore («I'm Not There», «The Hours») zur englischen Frauenzeitschrift «Eve Magazine»: «Ich kämpfe tagein, tagaus mit derselben langweiligen Diät, die hauptsächlich aus Joghurt, Frühstücksflocken und Müsliriegel besteht. Ich hasse Diäten. Ich hasse, dass ich es machen muss, um die 'richtige' Grösse zu haben. Ich habe rund um die Uhr Hunger. Ich glaube, dass ich von Natur aus eine schlanke, eher langgliedrige Person bin, aber die Filmindustrie ist scheinbar nicht dieser Meinung. Alle Schauspielerinnen sind immer hungrig.»

(dre)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.