Alle Schweizer Handball-Teams erreichen Achtelfinals

Aktualisiert

Alle Schweizer Handball-Teams erreichen Achtelfinals

Die Grasshoppers (EHF-Cup), Wacker Thun (Cupsieger-Cup) und St. Otmar St. Gallen (Challenge Cup) haben alle die Achtelfinals in den jeweiligen Europacup-Wettbewerben erreicht.

Wer ihre nächsten Gegner sind, wird am Dienstag im EHF-Hauptsitz in Wien ausgelost. Nach dem 27:25-Hinspielsieg trafen sich Wacker Thun und Partizan Belgrad nur 23 Stunden später wieder zum Rückspiel in der Lachenhalle. Aufgrund der zahlreichen Verletzten taten sich die Thuner dieses Mal äusserst schwer. In der 46. Minute lag das Team von Peter Bachmann 21:25 zurück - die Achtelfinal-Qualifikation war zu diesem Zeitpunkt in weite Ferne gerückt. Aber der 29:29-Ausgleich gelang den Thunern doch noch und in der Schlussphase gelang den Serben dank zwei Glanzparaden von Goalie Suik-Houng Lee nur noch einen Treffer, der ihnen zum Weiterkommen nicht mehr reichte.

Auch St. Otmar St. Gallen erreichte die Runde der letzten 16 Teams, obwohl ihre beiden 30:29-Siege über Fylkir Reykjavik alles andere als überzeugend zustande kamen.

Bereits gestern qualifizierten sich die Grasshoppers gegen Steaua Bukarest (33:24; Rückspiel 33:32) für die Achtelfinals - erstmals seit 2002.

(si)

Deine Meinung