Verkehr am Gotthard: Fünf Kilometer Stau in Nordrichtung – eine Stunde Wartezeit

Verkehr am GotthardFünf Kilometer Stau in Nordrichtung – eine Stunde Wartezeit

Viele Reisenden kehren aus den Ferien im Süden züruck, was für Stau und längere Wartezeiten sorgt. Hier erfährst du alles zur aktuellen Verkehrslage am Gotthard im Ticker.

von
Newsdesk

Deine Meinung

Montag, 08.08.2022
23:50

Stau fast verschwunden

Kurz vor Mitternacht ist der Stau zwischen Quinot und Airolo auf einen Kilometer zusammengeschrumpft.

Sonntag, 07.08.2022
18:07

Knappe Stunde Wartezeit in Richtung Norden

Derzeit staut sich der Verkehr zwischen Chiasso und Gotthard auf einer Länge von fünf Kilometern, wie TCS auf Twitter schreibt. (bho)

15:28

Flüelentunnel nach schwerem Unfall gesperrt

Wie «PilatusToday» berichtet, hat sich am Sonntagnachmittag kurz vor 15.15 Uhr ein Verkehrsunfall im Flüelentunnel ereignet. Demnach sei ein Auto mit Zürcher Nummernschild, das in Richtung Süden unterwegs war, mit einem Aufpralldämpfer bei einer Notfallnische kollidiert, der Fahrer wurde schwer verletzt.

Wegen dem Unfall wird der Verkehr bis mindestens 18.30 Uhr über die Axenstrasse umgeleitet.

Wegen dem Unfall wird der Verkehr bis mindestens 18.30 Uhr über die Axenstrasse umgeleitet.

Screenshot/Google Maps

Der Flüelentunnel ist daher derzeit in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr wird bis etwa 18.30 Uhr über die Axenstrasse umgeleitet. (bho)

10:50

9 km vor dem Südportal

Ein Update zum Sommerferienstau am Gotthard: Gegenwärtig brauchts Geduld in beide Richtungen. Laut dem TCS stauen sich die Autos in Richtung Norden auf einer Länge von 9 Kilometern – der Zeitverlust beträgt bis zu zwei Stunden. In Richtung Süden gibts 4 Kilometer Stau zwischen Wassen und Göschenen.

Die Situation vor dem Südportal.

Ti.ch
Samstag, 06.08.2022
12:40

Stau nimmt im Süden zu und im Norden ab

Während sich der Stau auf der Nordseite des Gotthards langsam auflöst, nimmt die Wartezeit im Süden zu. Dort verlängerte sich die Kolonne auf elf Kilometer und es ist mit einem Zeitverlust von bis zu 2,5 Stunden zu rechnen.

Im Norden ist laut TCS noch mit einer Wartezeit von 40 Minuten und einem Stau von vier Kilometern zu rechnen.

08:47

2 Stunden Wartezeit zwischen Erstfeld und Göschenen

Wer durch den Gotthard in den Süden will, muss mit bis zu zwei Stunden Zeitverlust rechnen. Der Stau ist zwölf Kilometer lang.

In Richtung Norden beträgt der Stau zwischen Quinto und Airolo 5 Kilometer. Hier meldet der TCS eine Wartezeit von bis zu 1 Stunde.

Freitag, 05.08.2022

Wartezeit noch 40 Minuten

Der Stau am Gotthard verringert sich allmählich. Die Wartezeit beträgt laut TCS nur noch 40 Minuten.

Strassen wieder frei

Die Panne ist offensichtlich behoben und auch der Stau hat leicht abgenommen. Der TCS meldet sieben Kilometer Stau. Die Reisezeit wird sich für die Verkehrsteilnehmer um knapp anderthalb Stunden verlängern.

14:49

Gotthard in beide Richtungen gesperrt

Der Gotthard ist aufgrund einer Panne in beide Richtungen gesperrt.

13:13

2 Stunden Wartezeit am Gotthard

Der Stau am Gotthard in Richtung Norden hat auf 10 Kilometer zugenommen. Der TCS meldet, dass die Wartezeit bei 2 Stunden liegt.

Sonntag, 31.07.2022
15:29

30 Minuten Wartezeit vor dem Gotthard

Vor dem Gotthardtunnel zwischen Wassen und Göschenen beträgt die Staulänge drei Kilometer. Es ist mit einem Zeitverlust von 30 Minuten zu rechnen.

14:20

San Bernardino ebenfalls wieder offen

Auch der San Bernardino könne wieder befahren werden, wie die Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage von 20 Minuten mitteilt. Vor beiden Tunnels sei allerdings weiter mit Wartezeiten und Staus zu rechnen.

14:12

Gotthardtunnel ist wieder befahrbar

Der Gotthardtunnel sei wieder befahrbar, wie die Kantonspolizei Uri auf Anfrage von 20 Minuten bestätigt.

Der Gotthardtunnel kann wieder befahren werden.

Der Gotthardtunnel kann wieder befahren werden.

Webcam

13:50

Gotthard und San Bernardino gesperrt

Wie der TCS meldet, sei der Gotthardtunnel aktuell in beide Richtungen gesperrt aufgrund eines Pannenfahrzeugs. Damit aber nicht genug: Die Alternativroute durch den San Bernardino sei ebenfalls in beide Richtungen gesperrt, ebenfalls aufgrund eines Pannenfahrzeugs. Das bedeutet, dass zwischen Norden und Süden aktuell gar nichts mehr geht.

Guten Morgen! Ganz so schlimm wie gestern ist es heute nicht am Gotthard. Gegenwärtig stehst du in Richtung Süden rund 40 Minuten, es gibt 4 km Stau zwischen Wassen und Göschenen.

Samstag, 30.07.2022

20 Minuten Wartezeit

Der Stau in Richtung Süden löst sich langsam auf. Der TCS meldet noch zwei Kilometer.

11:47

Polizei schnappt bei Wassen mehrere «Geisterfahrer»

Auf einem Leser-Video, das dem «Blick» vorliegt, sind mehrere Autos zu sehen, deren Lenkerinnen oder Lenker verbotenerweise über die Autobahnausfahrt Wassen auf die A2 in Richtung Süden einfahren. Auf Anfrage sagt Pikett-Offizier Marco Schuler von der Kapo Uri dazu: «Wir haben am Freitag und auch heute Samstag jeweils mehrere Anzeigen gegen Fehlfahrer ausgestellt. Da wir Kenntnis davon hatten, dass einzelne bei Wassen die Aus- als Einfahrt benutzen, haben wir entsprechende Schwerpunkte gesetzt.»

Fehlbare Fahrzeugführer würden jeweils der Staatsanwaltschaft gemeldet und ausländischen Lenkenden zusätzlich eine Kaution abgenommen. «Für dieses Vergehen kann der Führerausweis entzogen werden», erklärt Schuler. Dies habe schon zur Folge gehabt, dass Lenker, die ohne zweite Person mit Fahrerlaubnis unterwegs waren, die Weiterfahrt untersagt wurde und die sich «neu organisieren mussten». Lenker, die via Kameras von der Leitzentrale aus erwischt würden, würden teils auch erst einige Kilometer später bei Göschenen aus dem Verkehr gezogen. (trx)

11:43

Stau nimmt ab

Am Nachmittag nimmt der Stau vor dem Gotthardtunnel langsam ab. Kurz nach 13.30 Uhr meldete der TCS noch rund sechs Kilometer in Richtung Süden. Es ist mit einem Zeitverlust von einer Stunde zu rechnen. Auch in Richtung Norden stabilisiert sich die Verkehrslage. Zwischen Quinto und Airolo gibt es um 13.30 Uhr rund sechs Kilometer Stau. Auch hier verliert man eine Stunde. (fur)

10:33

10 Kilometer

Knapp zwei Stunden Zeitverlust in Richtung Süden. Der Stau ist etwas kürzer geworden. Die Autos stauen sich noch auf einer Lände von zehn Kilometern.

07:48

Chaos beim Gotthardtunnel

Wer in den Süden will, braucht weiterhin viel Geduld. Zwar ist der Stau vor dem Nordportal «nur» noch zwölf Kilometer lang kurz vor zehn Uhr, dafür sorgt ein Pannenfahrzeug zwischen dem Caslettotunnel und dem Piumognatunnel für Verzögerung. Der rechte Fahrstreifen ist gesperrt, meldet TCS. Auch in Richtung Norden stockt der Verkehr. Zwischen Quinto und Airolo staut sich der Verkehr auf vier Kilometer. Es gibt einen Zeitverlust von einer Stunde. (fur)

92 Kommentare