Aktualisiert 13.06.2014 16:46

StreckenunterbruchAlle Züge verkehren wieder normal

Die Zugstrecke Luzern-Gisikon/Root ist wieder normal befahrbar. Die SBB meldet, dass die Störung behoben werden konnte. Es muss jedoch noch mit Folgeverspätungen gerechnet werden.

von
cza

Die entgleisten Waggons haben am Mittwochnachmittag zwei Fahrleitungsmasten in Ebikon stark beschädigt. Der Streckenabschnitt Luzern-Gisikon/Root war bis auf weiteres unterbrochen (20 Minuten berichtete). Nun fahren sämtliche Züge wieder nach Fahrplan. Es muss jedoch noch mit Folgeverspätungen gerechnet werden. Informationen gibt es auf www.166.ch oder auf der SBB-App unter Mehr/News/Bahnverkehrsinformationen zu lesen.

Gemäss SBB-Mediensprecherin Franziska Frey wurde durch die Nacht hindurch «mit Hochdruck» daran gearbeitet, damit die Strecke Luzern-Gisikon/Root wieder normal befahrbar ist.

Die Höhe des Schadens konnte die SBB noch nicht beziffern. Die Unfallursache war am Donnerstag ebenfalls noch unklar. Die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (Sust) leitete eine Untersuchung ein. Der Zug wechselte gerade die Geleise, als es zur Entgleisung kam, wie ein SBB-Sprecher am Mittwoch sagte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.