Allegros erster Sieg seit fünf Jahren
Aktualisiert

Allegros erster Sieg seit fünf Jahren

Yves Allegro hat auf der ATP-Tour erstmals seit fünf Jahren ein Einzel gewonnen. In Rosmalen (Ho) gewann der nur noch im Doppel-Ranking klassierte Walliser auf Rasen gegen den Dänen Kristian Pless (ATP 82) 7:6 (7:4), 3:6, 6:4. Ausgeschieden dagegen ist Stanislas Wawrinka.

Erst nach dem Forfait des Zyprioten Marcos Baghdatis war Allegro nach dem Ausscheiden im Qualifikationsturnier ins Haupt-Tableau nachgerückt. Den Sieg gegen Pless stellte der Schweizer Davis-Cup-Doppelspieler im dritten Satz sicher, als ihm mit vier gewonnenen Games in Serie die Wende vom 2:4 zum 6:4 gelang. Am Mittwoch trifft Allegro auf den Deutschen Benjamin Becker, die Nummer 44 des ATP-Rankings.

Den letzten Erfolg auf der ATP-Tour hatte Allegro 2002 auf der gleichen Anlage errungen, als er den Franzosen Anthony Dupuis im Achtelfinal schlug.

Wawrinka scheiterte in Nottingham

Für Stanislas Wawrinka ging die Vorbereitung auf Wimbledon früh zu Ende. Die Nummer 2 der Schweiz unterlag in Nottingham (Eng) dem Kroaten Ivo Karlovic (ATP 61) 3:6, 6:7 (3:7). Vor einer Woche war Wawrinka in Halle ebenfalls in der ersten Runde ausgeschieden. Er muss nun an den All England Championships die für sein Vorstossen in die letztjährigen 1/16-Finals erhaltenen Punkte ohne einen einzigen Sieg auf Rasen verteidigen.

(si)

Deine Meinung