Roger Federer: «Alles getan, um optimal vorbereitet zu sein»
Aktualisiert

Roger Federer«Alles getan, um optimal vorbereitet zu sein»

Roger Federer hat bereits intensiv für die Sandsaison trainiert. Überhaupt will sich der Schweizer 2015 mehr um seine Fitness kümmern.

von
als

Zwei Wochen Vorbereitung in der Heimat und beinahe eine Woche vor Ort – Roger Federer nimmt das ATP-1000-Turnier in Monte Carlo ausgeruht, in bester Verfassung und voller Tatendrang in Angriff. «Ich bin bereits am Donnerstag angereist, um auf dem Centre Court trainieren zu können. Dazu hatte ich nicht immer die Gelegenheit», so der Vorjahres-Finalist, der am Mittwoch ins Geschehen eingreifen wird. Er habe alles getan, um optimal für die bevorstehende Sandsaison vorbereitet zu sein.

Das Turnier in Miami habe er aber nicht im Hinblick auf sein straffes Sandprogramm (fünf Turniere) bis und mit den French Open sausen lassen. Federer, der nach Indian Wells in die Schweizer zurückkehrte, spricht dennoch von einem nötigen Break, um sich in Ruhe zu erholen, Zeit mit der Familie zu verbringen und zu trainieren. «Ich habe letztes Jahr viel gespielt und wollte am Ende der Ski-Saison zuhause sein, mit meinen Kindern. Der wichtigste Grund war aber das Training. 2014 hatte nicht genug Zeit, um an meiner Fitness zu arbeiten.»

Auch zwischen den Vorbereitungsturnieren für Roland Garros werde er Trainingsblöcke in der Heimat einbauen. «Das ist gut im Hinblick auf die French Open und Wimbledon, und alles was noch kommen wird.»

Deine Meinung