FCB angekommen: Alles ruhig in Tel Aviv
Aktualisiert

FCB angekommenAlles ruhig in Tel Aviv

Der FC Basel ist kurz nach Mittag in Tel Aviv gelandet. Am Flughafen Ben Gurion blieb alles ruhig, die Demonstrationen gegen die FCB-Ägypter blieben aus.

von
sco/ete

Die Ankündigung von Maccabi-Fans, dem FC Basel vor dem morgigen Rückspiel in der Qualifikation zur Champions League einen unfreundlichen Empfang zu bereiten, entpuppten sich glücklicherweise als leere Drohung. Der FC Basel wurde nach Erledigung der Einreise-Formalitäten die Grenzformalitäten rasch zum Mannschaftsbus geschleust und verliess den Flughafen nach wenigen Minuten in Richtung Hotel.

Der FCB hatte sich auf eine unruhige Ankunft vorbereitet: Es wurde befürchtet, dass Fans von Maccabi Tel Aviv vor dem Flughafen gegen die Schweizer Gäste – namentlich gegen dessen ägyptisches Duo Mohamed Salah und Mohamed Elneny – demonstrieren würden.

Grund für die Androhung sollen politische Aussagen von Mohamed Salah in ägyptischen Zeitungen gewesen sein, wonach er aufgrund der nach wie vor ungelösten Palästina-Frage lieber nicht in Israel spielen möchte. Ob der 21-jährige Supertechniker das tatsächlich so gesagt hat oder nicht, lässt sich nicht bestätigen.

Deine Meinung